eNewsletter Wegweiser Bürgergesellschaft 8/2018 (22.08.2018)



Meldungen aus der Bürgergesellschaft

22. August 2018

Broschüre: Beteiligungsrechte im Umweltschutz

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft, Umwelt/ Natur/ Energie

Die Aarhus-Konvention hat das Ziel, die Beteiligung der Zivilgesellschaft im Umweltschutz zu erleichtern. Bürgerinnen und Bürger sollen sich einfacher für den Schutz der Umwelt engagieren können. Dazu spricht dieses internationale Umweltabkommen der Öffentlichkeit beim Zugang zu Umweltinformationen, bei der Beteiligung an umweltrelevanten Entscheidungsprozessen und bei der Überprüfung staatlichen Handelns durch Gerichte besondere Rechte zu. Die Broschüre des Umweltbundesamtes erläutert, welche Rechte Bürgerinnen und Bürger konkret haben und wie sie diese wahrnehmen können. Sie ermuntert dazu, für den Schutz der Umwelt aktiv zu werden und sich in öffentliche Entscheidungen einzumischen.

Die Broschüre zum Download (PDF)

22. August 2018

Hausparlamente: Ideen für Europa

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft, Europa

Eine politische Debatte am Küchentisch, die von der Bundesregierung oder dem EU-Parlament aufgegriffen wird? Das erscheint unwahrscheinlich, aber diese Idee steht hinter den von Pulse of Europe initiierten Hausparlamenten. Mit diesem Modell der Bürgerbeteiligung verfolgt die Bürgerbewegung das Ziel, (europäische) Politik im Kleinen greifbarer zu machen, die Debattenkultur sowie ein lebendiges Europa zu fördern. Interessierte Bürger/innen können sich online als Gastgeber/innen registrieren und im privaten Umfeld zur Diskussion aktueller, europapolitischer Fragen einladen. Ein Gesprächsleitfaden und Abstimmungsunterlagen unterstützen die Debatte und die anschließende Abstimmung. Die gebündelten und aufbereiteten Empfehlungen der Hausparlamentarier/innen leitet Pulse of Europe an politische Entscheiungsträger/innen weiter, die dann dazu Stellung beziehen sollen. Seit dem Start der Initiative im Juni 2018 haben sich bereits 448 Hausparlamente registriert.

Weitere Informationen

22. August 2018

Hilfe zur Selbsthilfe: Digtale Nachbarschaft

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Kampagnen, Medien, Organisation/ Kommunikation/ Qualifikation, Vereinsarbeit

Das endgültige Inkrafttreten der DSGVO im Mai diesen Jahres stellt nach wie vor Vereine, Stiftungen und ehrenamtliche Initiativen vor große Herausforderungen. Um die neuen Regelungen zum Datenschutz und deren praktische Umsetzung transparenter zu machen, bietet der Verein Deutschland sicher im Netz e.V. deutschlandweit eine Datenschutz-Tour als Unterstützung an. Die »Digitale Nachbarschaft« bildet engagierte Menschen in Vereinen und Stiftungen seit 2015 zu freiwilligen Medienscouts aus, damit diese ihr Wissen dann weitergeben. Die aktuellen Maßnahmen zu Datenschutz und IT-Sicherheit in der Datenschutzverordnung zielen auf Hilfe zur Selbsthilfe. Interessierte Vereine und ehrenamtliche Initiativen können ab sofort lokale Workshoptermine anfragen. Außerdem bietet das Projekt Tutorials und Selbstlernkurse kostenlos online an.

Weitere Informationen

22. August 2018

Montag Stiftungen: Ideenwerkstatt sucht Teilnehmende

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft, Organisation/ Kommunikation/ Qualifikation, Stiftungen

Wie wollen Menschen unterschiedlicher Bevölkerungs- und Altersgruppen in Deutschland leben – in fünf, zehn oder zwanzig Jahren? Was bewegt sie, welche Sorgen und Nöte beschäftigen sie und welche Träume und Wünsche haben sie für die Zukunft? Aber auch: Was vereint sie und was trennt sie? Diese und andere Fragen wollen die Denkwerkstatt der Montag Stiftungen in einer moderierten »IdeenWerkstatt« Anfang November in Bonn mit rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus dem gesamten Bundesgebiet diskutieren. Im Rahmen der Ideenwerkstatt sollen keine spezifischen Fragen in den Raum gestellt werden, sondern die Themen werden gemeinsam mit den Teilnehmenden erarbeitet. Interessierte können sich ab sofort bewerben.

Weitere Informationen

22. August 2018

Gemeinwesenarbeit: Forschungsprojekt zur Verankerung von GWA

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Gemeinwesenarbeit/ Quartiersmanagement

Eine aktuelle Unfrage im Rahmen eines Forschungsprojekts ermittelt, wo überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz Gemeinwesenarbeit (GWA) stattfindet, wie sie finanziert wird und wer die Träger dieser Arbeit sind. Zwar existieren im deutschsprachigen Raum einzelfallbezogene Hilfesysteme zur Unterstützung marginalisierter Menschen, die vergleichsweise solide finanziert sind und die teilweise auch sozialraumorientiert arbeiten; eine vom Einzelfall unabhängige Finanzierung von Projekten oder Stellen ist jedoch vielerorts nicht zur Regelstruktur geworden und auch nicht im Sozialrecht verankert. Als Ergebnis des Forschungsvorhabens sollen sowohl sich neu anbietende als auch bewährte Förderkulissen und Formen der Finanzierung von GWA identifiziert und Handlungsempfehlungen abgeleitet werden. Zur Umfrage eingeladen sind alle diejenigen, die im Rahmen ihrer Tätigkeit  Gemeinwesenarbeit oder Quartiersarbeit leisten. Eine Teilnahme ist online bis Ende August möglich.

Weitere Informationen

22. August 2018

Akademie für Islam in Wissenschaft und Gesellschaft

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Religion und Weltanschauung, Stiftungen

Die an der Goethe-Universität Frankfurt neu eingerichtete Akademie für Islam in Wissenschaft und Gesellschaft (AIWG) startet im September ein Mentoring-Programm zur Förderung muslimischer Nachwuchstalente aus Islamischer Theologie und Zivilgesellschaft. Ziel des Programms ist es, die gesellschaftliche Teilhabe von Muslim/innen zu stärken. Im Rahmen des Programms werden bis 2022 in drei Runden insgesamt 60 Tandems zwischen Mentees aus den islamisch-theologischen Studien sowie der muslimischen Zivilgesellschaft und Mentorinnen bzw. Mentoren aus den Handlungsfeldern Wissenschaft, Zivilgesellschaft, Politik und Verwaltung sowie Medien und Kultur gebildet. Das AIWG Mentoring-Programm wird von der Stiftung Mercator gefördert.

Weitere Informationen

Im Fokus: Aktuelle Studien

22. August 2018

Studie: Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Demokratie und Bürgergesellschaft

Wie stehen Verwaltungsmitarbeiter/innen zum Thema Bürgerbeteiligung? Was läuft gut in den Kommunen und wo liegen Herausforderungen? Diesen und ähnlichen Fragen geht eine aktuelle Studie nach, die Dr. Stefan Kaletsch in seinem Gastbeitrag vorstellt. Im Rahmen der Studie wurden Verwaltungsmitarbeiter/innen nach ihren Erfahrungen mit Bürgerbeteiligung in ihrer Kommune befragt – online und mit Hilfe von qualitativen Interviews. Demnach sprechen die Befragten dem Thema Bürgerbeteiligung grundsätzlich einen hohen Stellenwert zu. Allerdings steht dabei zumeist die Konsultation der Einwohner/innen im Mittelpunkt, nur in wenigen Kommunen erhalten die Bürger/innen die Möglichkeit zur Mitentscheidung.

Kaletsch, Stefan:Bürgerbeteiligung auf kommunaler Ebene(283 KB)
22. August 2018

Studie: Rechtssicherheit für demokratisches Engagement

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft

Was ist politisches Handeln? Ab wann ist bürgerschaftliches Engagement politisch? Und ist politisches Handeln in Vereinen und Initiativen der Zivilgesellschaft nun gemeinnützig oder nicht? Eine neue Studie zeigt: die in Deutschland für die Bewertung der Gemeinnützigkeit zuständigen Finanzämter erkennen selbstloses demokratisches Engagement von Vereinen und Initiativen oft nicht als gemeinnützig an. Für die empirische Untersuchung wurden im Sommer 2017 etwa 135 Finanzämter mit identischen Briefen zu insgesamt drei verschiedenen, konstruierten Vereinsbeispielen angeschrieben. Fast die Hälfte der zuständigen Finanzämter antwortete, bevor das Bundesfinanzministerium die weitere Beantwortung stoppte. Dennoch wird durch die Studie klar: Finanzämter bewerten gleiche Sachverhalte oft vollkommen unterschiedlich. Vor diesem Hintergrund fordert Stefan Diefenbach-Trommer, Vorstand der Allianz »Rechtssicherheit für politische Willensbildung«, in seinem Gastbeitrag den Deutschen Bundestag zum Handeln auf und gibt Empfehlungen, wie Rechtssicherheit für demokratisches Engagement hergestellt werden kann.

Diefenbach-Trommer, Stefan:Rechtssicherheit für demokratisches Engagement(46 KB)
22. August 2018

Studie: Integration von Zuwanderern – Herausforderungen für die Stadtentwicklung

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Wohnen/ Wohnumfeld/ Konsum/ Verkehr

Im Rahmen der Forschungsinitiative »Integration vor Ort leben« werden im Auftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung in 15 Fallstudien die unterschiedlichen Herausforderungen und kommunalen Strategien zur Integration von Zuwanderern erfasst und analysiert. Kern der Studie ist es, Zusammenhänge zwischen den kommunalen Ausgangssituationen, den ergriffenen Maßnahmen und den Möglichkeiten der Stadtentwicklung zu identifizieren. Ob Wohnen, Sprache und Bildung oder bürgerschaftliches Engagement: Katrin Wilbert und Timo Heyn stellen in ihrem Gastbeitrag erste Zwischenergebnisse der Studie vor.  

Heyn, Timo/Wilbert, Katrin:Zwischenergebnisse: »Integration von Zuwanderern – Herausforderungen für die Stadtentwicklung«(65 KB)
22. August 2018

Studie: Fördermittel in der Flüchtlingshilfe – Freiwillige im Fördermittellabyrinth

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Vereinsarbeit

Seit dem starken Zuzug von Geflüchteten nach Deutschland in den Jahren 2015 und 2016 haben nicht nur viele freiwillig Engagierte Flüchtlingshilfe-Initiativen gegründet, es sind auch eine Menge staatliche Förderprogramme ins Leben gerufen worden, um ihre Arbeit zu unterstützen. Allerdings nehmen  37 Prozent der Initiativen überhaupt keine Fördermittel in Anspruch, obwohl knapp 90 Prozent angeben, Finanzmittel zu benötigen: dies zeigt eine aktuelle Studie. Mira Wallis gibt in ihrem Gastbeitrag einen Überblick über die finanzielle Situation der Initiativen, beschreibt die damit verbundenen Hürden und Herausforderungen und wirft zudem einen Blick auf die in dem Zusammenhang wichtigen Grenzen zwischen freiwilligem Engagement und bezahltem Hauptamt.

Wallis, Mira:Freiwillige im Fördermittellabyrinth(77 KB)
22. August 2018

Studie: Ankerzentren verhindern Teilhabe und schüren Vorurteile

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Menschenrechte, Wohnen/ Wohnumfeld/ Konsum/ Verkehr

Im August 2018 hat die Pilotphase für die Ankunfts-, Entscheidungs- und Rückführungszentren begonnen, den sog. Anker-Zentren. Bis zu 1.500 Personen werden in einer Einrichtung wohnen. Um das Asylverfahren zu beschleunigen, werden in den Zentren mehrere Behörden vertreten sein, darunter das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Polizeibehörden, Gesundheitsämter und Verwaltungsgerichte. In Zukunft sollen nur noch diejenigen Geflüchteten auf die Kommunen verteilt werden, deren Asylantrag positiv entschieden wird oder als aussichtsreich gilt; alle anderen sollen direkt aus den Zentren abgeschoben werden oder freiwillig rückkehren. Mit den in Politik und Öffentlichkeit umstrittenen Ankerzentren verbinden sich zahlreiche offene Fragen. Eine Kurzstudie von fünf Migrationsforscher/innen hat nun das Konzept auf seine Praxistauglichkeit untersucht.

Die Studie im Wortlaut (PDF)

Publikationen und Veranstaltungen

22. August 2018

Publikation: Engagement und Zivilgesellschaft

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie und Bürgergesellschaft, Publikationen

Der Sammelband umfasst zentrale Expertisen und Beiträge für eine zukunftsorientierte Engagementpolitik und bietet vielfältige Impulse für die aktuelle Debatte um Zivilgesellschaft, Demokratie und Engagement. Er beinhaltet eine detaillierte Analyse und Aufbereitung der Datenlage zum personen- und organisationsbezogenen Engagement in Deutschland und Europa. Neue Erkenntnisse zur Ausgestaltung zivilgesellschaftlicher Strukturen werden vorgestellt, die für Deutschland und Europa politische Implikationen enthalten. Die Themen Bildung, Bürgerkommune, Daseinsvorsorge, Migration, Flucht und Integration werden in ihrer Bedeutung für die vielfältigen Engagementformen, die für eine vitale Zivilgesellschaft elementar sind, beleuchtet.

Thomas Klie/Anna Wiebke Klie (Hrsg.): Engagement und Zivilgesellschaft. Expertisen und Debatten zum Zweiten Engagementbericht. 2018, 580 S., 79,99 Euro, ISBN 978-3-658-18473-5

Information und Bestellung

22. August 2018

Publikation: Citizenship Education

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Menschenrechte, Publikationen, Schule und Bildung

Ziel von Citizenship Education sind mündige Bürgerinnen und Bürger, die in der Lage sind, in bestehenden politischen, ökonomischen und gesellschaftlichen Systemen zu agieren und darüber hinaus Herrschafts- und Machtstrukturen zu analysieren, sich ein kritisch-reflektiertes Urteil zu bilden und selbst aktiv politische Prozesse zu beeinflussen. Diskutiert wird dabei auch, wie soziale und politische Teilhabe ermöglicht und politikdidaktisch begleitet werden kann. Neben Vertreter/innen der Fachdidaktik, der Menschenrechtsbildung und der Soziologie widmen sich Lehrkräfte und politische Bildner/innen aus der außerschulischen Praxis in diesem Band den (globalen) Herausforderungen gelingender Demokratiebildung. Auch Schülerinnen und Schüler kommen in einem Gastbeitrag zu Wort. Das Grundlagenbuch richtet sich an alle Interessierten aus Wissenschaft und Praxis der schulischen und außerschulischen politischen Bildung sowie der Lehrkräftebildung.

Steve Kenner/Dirk Lange (Hrsg.): Citizenship Education. Konzepte, Anregungen und Ideen zur Demokratiebildung. 2018, 304 S., 34,90 Euro, ISBN 978-3-7344-0586-0

Information und Bestellung

22. August 2018

Veranstaltungshinweise

Zahlreiche Veranstaltungen sind im Veranstaltungskalender des Wegweisers Bürgergesellschaft zu finden. Besonders hinweisen möchte wir dieses Mal auf:

7.-8.9.2018 in Berlin: Creative Bureaucracy Festival: Für Innovatoren im Öffentlichen Sektor
Veranstaltung des Verlags Der Tagesspiegel und der Humboldt Universität Berlin

16.-20.10.2018 in Augsburg: 25. IAVE Welt-Freiwilligenkonferenz: Unsere Verantwortung für die Zukunft weltweit
Konferenz der International Association for Volunteer Effort (IAVE)

  • Anerkennungskultur
  • Bürgerbegehren
  • Bürgerentscheid
  • Bürgergesellschaft
  • Bürgerkommune
  • ...
  • Service Learning
  • Sozialkapital
  • Stiftungen
  • Volksentscheid
  • Zivilgesellschaft

  • Listenpfeil-Symbol Gesamtes Glossar