Einprägsam und erfolgreich

»Nichts erkenne ich, was nicht zuvor in den Sinnen war.«
(Aristoteles)

Der Mensch behält:

  • von dem was er hört 20%
  • von dem, was er sieht 30%
  • von dem, was er hört und sieht 50%
  • von dem, was er selbst tut 80%
  • von dem was er selbst unterrichtet 90%

 

Visualisieren/VerSINNlichen

Es macht Ihre Präsentation ungleich wirkungsvoller, wenn es Ihnen gelingt, die zu vermittelnden Sach-Inhalte durch unterschiedliche Sinne in die Köpfe Ihrer Zuhörer zu befördern. Eine sinnvolle Präsentation schafft Erlebnisse.

Alle Sinne ansprechen

Überlegen Sie gut: Welche Medien stehen zur Verfügung? Gibt es spezielles Anschauungsmaterial zum Thema? Wie können Sie ein Thema »begreifbar« machen. Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Die Gesamtkomposition

Jede gute Visualisierung soll auf den ersten Blick erfassbar sein, abgeschlossen, eindeutig, klar und/oder selbsterklärend. Sie sollte wie ein Plakat gestaltet sein, das Sie glichsam im Vorbeifahren erfassen können.

Technik richtig nutzen

Lernen Sie Präsentationsregeln für nützliche »Höllenmaschinen« wie die klassischen Overheadprojektoren oder moderne Laptop-Beamer-Konstruktionen.

Mastodon