Bewertung und Schlussfolgerungen

Bewertung

Wie schon die Systematisierung sollte auch die Bewertung der Fakten von Handlungsgesichtspunkten geleitet werden:

  • Welche Entwicklungstendenzen prognostiziert die Initiative für das Problem?
  • Was ist für den Erhalt bzw. die Lösung des Problems von Bedeutung?
  • Wo bieten sich Ansatzpunkte für eine Veränderung der Situation in Richtung der angestrebten Lösung?
  • Ist das Problem als Ganzes lösbar, oder muss es in Teilaspekte zerlegt werden, von denen die Gruppe möglicherweise in einem ersten Schritt einen lösen kann?
  • Wo kann die Initiative mit ihren Möglichkeiten besonders gut ansetzen?
  • Würden andere vom Problem Betroffene zu einer ähnliche Beschreibung und Bewertung kommen? Oder: Wie würden die Betroffenen das Problem beschreiben und bewerten?

Schlussfolgerungen

Auf der Grundlage der gesichteten und gewichteten Informationen werden Schluss-folgerungen für das weitere Handeln gezogen: Die Definition des Problems wird, wenn nötig, überarbeitet, die möglichen Problemlösungen werden formuliert, und schließlich sollte erörtert werden, welchen Beitrag die Gruppe zur Problemlösung leisten kann und welchen sie zu leisten bereit ist.

Symbol: »Weitere Infos« (eine Lupe über 2 Blatt Papier)

Bei dieser Erkundung der gruppeninternen Kapazitäten und Bereitschaft helfen die Aspekte der Checkliste 2