Manuskript erstellen

Stichwort-Manuskript

Ein gutes und vorversprachlichtes Stichwortmanuskript gibt Ihnen ein Maximum an Sicherheit. Versuchen Sie nicht, Ihr Manuskript zu »verstecken«, das zieht viel mehr Aufmerksamkeit darauf. Andererseits gilt auch: Verstecken Sie sich nicht hinter Ihrem Manuskript.

Kleinere Stichwortkärtchen sind besser als ein großes Blatt DIN A 4 oder ein Schreibblock, denn dadurch sind sie weniger vom Manuskript abgedeckt.

Wenn Sie nicht vorhaben, abzulesen (und es ist sehr zu hoffen, dass Sie das nicht vorhaben!!), sind folgende Manuskriptarten hilfreicher als ein ausformulierter Text:

Karteikarten

Karteikarten-Methode

  • Größe: A6
  • nur einseitig beschriften, alle Karten durchnumerieren
  • auf jede Karte eine Überschrift
  • groß und deutlich schreiben (sollte aus einem Meter Entfernung lesbar sein)
  • keine Abkürzungen
  • nur zusammengehörende Stichworte auf eine Karte
  • verschiedene Kartenfarben kodieren die Wichtigkeit des Inhalts: »Muss« (z.B. rot), »Soll« (z.B. gelb) und »Kann« (z.B. weiß)
  • Karte in Sonderfarbe und Überformat für den Schluss.
Manuskript

Methode »Tarzan«

  • Von Stichwort zu Stichwort wie Tarzan von Liane zu Liane. Oder »zu Fuss« und abgelesen, bis es wieder im »freien« Vortrag geht
  • Größe: A4, links Stichworte, rechts ausformulierter Text
  • nur einseitig beschriften, alle Blätter durchnumerieren
  • groß und deutlich schreiben (soll aus einem Meter Entfernung lesbar sein)
  • keine Abkürzungen
  • verschiedene Markierungen für »Muss«-, »Soll«- und »Kann«-Inhalte

Die einzige Vorschrift wie ein »richtiges« Redemanuskript auszusehen hat:

Wenn es Ihnen hilft, ist es richtig.

Karikatur der Berlin-Rede des amerikanischen Präsidenten John F. Kennedy
Symbol: »Autor« (ein stilisierter Füllfederhalter)

aus dem Redemanuskript der »Ich bin ein Berliner«-Rede von John F. Kennedy, 1963