Gemeinsam smart: Bürgerbeteiligung als Kern der Smart Cities

Demokratie lebt von der Beteiligung ihrer Bürgerinnen und Bürger. Digitale Technologien schaffen in dem Zusammenhang neue Möglichkeiten, das Wissen und die Wünsche der Menschen vor Ort in den Planungen der Städte und Gemeinden zu berücksichtigen. Darauf setzen auch die seit 2019 vom Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen geförderten Modellprojekte Smart Cities, für die der Nutzen der Digitalisierung für das Gemeinwohl im Vordergrund steht. Ziel der Modellprojekte ist es, mithilfe integrierter Strategien praxisnahe Lösungsansätze zur Gestaltung einer nachhaltigen und gemeinwohlorientierten Stadt- und Kommunalentwicklung zu erproben und umzusetzen. Dabei nutzen Smart Cities digitale wie analoge Lösungen in der Stadtentwicklung, um die gesamte Stadtgesellschaft miteinzubeziehen; Bürgerinnen und Bürger sollen zu souveränen Gestalterinnen und Gestalter der Digitalisierung werden. Dorothee Fricke, Nicole May und Silvia Oster stellen in ihrem Gastbeitrag ausgewählte Modellprojekte vor und zeigen, welche Rolle Bürgerbeteiligung dabei spielt.

Glossar

  • Anerkennungskultur
  • Bürgerbegehren
  • Bürgerentscheid
  • Bürgergesellschaft
  • Bürgerkommune
  • ...
  • Service Learning
  • Sozialkapital
  • Stiftungen
  • Volksentscheid
  • Zivilgesellschaft

  • Listenpfeil-Symbol Gesamtes Glossar