Handbuch Community Organizing

Community Organizing ist bürgerorientierte Organisationsarbeit in Stadtteilen, Städten oder Regionen. Community Organizing ist dabei stets den Prinzipien von Demokratie und Selbstbestimmung verpflichtet. Ein neues Handbuch stellt praxisnah das demokratische und aktivierende Potential der Methode vor.

Die Idee des Community Organizing (CO) stammt aus den USA. Der amerikanische Bürgerrechtler und Soziologe Saul David Alinsky gründete im Jahr 1939 die Industrial Areas Foundation, die sich im Laufe der Zeit zum größten Netzwerk für Community Organizing in den USA entwickeln sollte. Ihr gehören heute lokale Organisationen in 21 Bundesstaaten der USA an, ebenso weitere assoziierte Organisationen in Kanada, Großbritannien und Deutschland. Alinsky erlangte landesweite Bekanntheit durch seine Projekte in verschiedenen (Arbeiter-)Stadtteilen von Chicago. Mithilfe von Bürgerforen, unter deren Dach sich die lokalen Einrichtungen, Vereine und Organisationen zusammenschlossen, verbesserte er gegen viele Widerstände die Lebensbedingungen der dort in prekären Verhältnissen lebenden Menschen.

Erst Anfang der 1970er Jahre begann die von ihm entwickelte Methode auch hierzulande im Kontext der Gemeinwesenarbeit Fuß zu fassen. Seit den 1990er Jahren gibt es ernsthafte praktische Versuche, Alinskys Konzept auf die spezifischen Bedingungen in der Bundesrepublik zu übertragen.

Das gemeinsam vom Forum für Community Organizing (FOCO) und der Stiftung Mitarbeit herausgegebene Handbuch Community Organizing, das in Kooperation mit dem Deutschen Institut für Community Organizing (DICO) erarbeitet wurde, stellt nun das demokratische und aktivierende Potential der Methode vor.

Ob Bürgerplattformen oder Gemeinwesenarbeit: Im Rahmen des Handbuchs beleuchten verschiedene Autorinnen und Autoren Theorie und Geschichte des Community Organizing. Sie erklären Formen der Prozessgestaltung und werfen einen Blick auf die vielfältge Praxis des Community Organizing in Deutschland. Kurze Interviews mit szenekundigen Akteur/innen runden das umfangreiche Handbuch ab.

Weitere Informationen