Kampagnen und Aktionen

In der Praxis bürgerschaftlichen Engagements ist es immer wieder notwendig, politische Kampagnen, Initiativen oder Projekten zu organisieren, und zwar von deren Aufbau bis zur Durchführung von Aktionen. Der Zyklus von der Gründung oder Neuorientierung einer Gruppe bis zur Durchführung einer Aktion und deren Auswertung lässt sich in verschiedene Phasen einteilen: Ausgangslage – Analyse – Ziel – Strategie – Planung der Maßnahme – Realisierung der Maßnahme – Kontrolle.

  • Die vorgestellten sieben Phasen umfassen den kompletten Zyklus von der Gründung einer Gruppe bis zur Durchführung einer Aktion und deren Auswertung.

  • Wir beginnen mit dem Prozess der ersten Kontaktaufnahme zwischen aktuellen und potenziellen Mitwirkenden einer politischen Kampagne, Initiative, Projektgruppe oder sonstigen Organisationen.

  • In der Analysephase sollen zunächst die wesentlichen Problempunkte, die Ursachen für die Bildung der Initiative, systematisch untersucht werden.

  • Die Phase der Zielbestimmung bildet das Scharnier zwischen der vielfältigen und faktenorientierten Ausgangs-und Analyse-Phase und den folgenden aktivitätsorientierten Phasen Strategie, Maßnahmenplanung und -realisierung.

  • Mit der Strategie-Phase bestimmen Sie den geeigneten Weg und die mitzunehmende Ausrüstung, die Sie brauchen, bevor Sie in der nächsten Phase in die Planung konkreter Maßnahmen eintreten.

  • Der Strategie entsprechend werden nun Aktivitäten geplant und Maßnahmen konzipiert. Für den Aktionsplan werden die strategischen Überlegungen hinsichtlich der fördernden und hemmenden Faktoren »kleingekocht«.

  • Die Texte in dieser Praxishilfe sind einer Printpublikation der Stiftung Mitarbeit entnommen. Hier finden sich die bibliographischen Angaben und ein Link zur Online-Bestellung.