Persönliche Kontaktaufnahme

Das A und O einer gelungenen Öffentlichkeitsarbeit sind gute Beziehungen zu den Medien. Am wirkungsvollsten ist das persönliche Gespräch mit den Journalisten/ innen.

Pressekonferenzen während und im Anschluss an die Veranstaltung sind nur zu empfehlen, wenn es wirklich interessante Neuigkeiten (wegweisende Beschlüsse, wichtige Entscheidungen etc.) zu berichten gibt. Journalisten kommen nur einmal zu einem Veranstalter, bei dem der Informationswert in keinem Verhältnis zur aufgewendeten Zeit steht.

Wenn Sie sich zu einer Pressekonferenz entschieden haben, sorgen Sie für den richtigen Rahmen: bereiten Sie einen kleinen Imbiss vor, sorgen Sie dafür, dass die wichtigen Entscheidungsträger da sind. Wenn Sie eine/n prominenten Fürsprecher/in haben, versuchen Sie sie/ihn in die Pressekonferenz einzubinden.

Symbol: »Tipp« (eine stilisierte Glühbirne)

Wenn Sie die Medien einladen, denken Sie darüber nach, was Sie zu sagen haben und ob es wirklich von aktuellem Interesse für die Öffentlichkeit ist. Auf eine Pressekonferenz zu verzichten ist sicher besser als vor leeren Stühlen zu sitzen.