Finanzierungsplanung

Steht die Finanzierung, können Sie den Finanzierungsplan erstellen.

  • Legen Sie die Teilnahmebeiträge fest, führen Sie die Förder· und Sponsorengelder auf.
  • Listen Sie sämtliche Kosten realistisch auf. Holen Sie verschiedene Angebote ein. Denken Sie insbesondere auch an so genannte Kleinigkeiten wie z.B. Kleinmaterial, Dekoration, Versicherungen, Trinkgelder etc., die gerne vergessen werden, sich dann aber zu ganz erheblichen Kosten summieren.
  • Sehen Sie bei Ihrer Finanzierungsplanung Reserven vor, da erfahrungsgemäß unerwartete Ausgaben entstehen oder einzelne Posten höher ausfallen als veranschlagt. Kalkulieren Sie bereits bei den einzelnen Positionen des Voranschlags gewisse Reserven ein.
  • Bemühen Sie sich um eine realistische Kostenplanung. Beispielsweise sollte vorhandenes Personal oder bereits gekauftes Material bei der Budgetplanung nicht außen vor bleiben.
Symbol: »Tipp« (eine stilisierte Glühbirne)

Wenn Sie eine größere Veranstaltung planen, ist es praktisch und zweckmäßig, ein eigenes Bank- oder Postscheckkonto einzurichten, auf dem alle Einzahlungen eingehen und von dem alle Auszahlungen abgebucht werden.