Wie gelingt Strategie- und Ressourcenplanung?

Nicht einfach nur »mal eben die Welt retten«

Die Planung und Umsetzung von Kampagnen ist voraussetzungsvoll und gelingt nicht »mal eben im Vorbeigehen«. Der Kampagnenfähigkeit von Organisationen geht idealerweise viel interne Vorbereitung und Analyse voraus. Wenn sich eine Gruppe - oder Organisation – zumindest grundsätzlich – entschieden hat, kampagnenorientiert zu arbeiten, dann gilt es im Vorfeld nicht nur, die Kampagne inhaltlich zu entwickeln, sondern rechtzeitig auch organisatorische, kommunikative und andere ressourcenorientierte Aspekte in den Blick zu nehmen, die sich zwangsläufig mit der Umsetzung von Kampagnen verbinden: 

Symbol: »Tipp« (eine stilisierte Glühbirne)
  • Eine gute Kampagne hat ein klares (und erreichbares) Ziel.
  • Sie verfügt über eine plausible Strategie und über eine realistische Erzählung, wie dieses Ziel erreicht werden soll (Theory of Change).
  • Zur Planung gehören aber auch verlässliche Angaben über die zur Verfügung stehenden (internen und externen) Ressourcen, mit denen eine Kampagne umgesetzt werden soll.
  • Bei Kampagnen (aber auch bei Projekten) spielen bei der Planung viele verschiedene Faktoren eine Rolle - nicht nur inhaltliche, sondern auch organisatorische, kommunikative und andere ressourcenorientierte Aspekte.

  • Jede Kampagne braucht eine gute Analyse – sie ist die Basis für die Kampagnenstrategie. Je nach Thema und Kampagnenfokus ist es sinnvoll und nötig tiefer einzusteigen, vor allem bezüglich der Aspekte Umwelten, Problem & Lösung und Struktur & Prozess.

  • Was wollen wir mit der Kampagne erreichen? An der Diskussion über die Ziele der Kampagne entscheiden sich auch manche grundsätzliche Weichenstellungen für die Ausgestaltung der Kampagne. Es geht dabei um die Klärung eines realistischen Kampagnenziels.

  • Strategien entwickeln heißt, über grundsätzliche Hebel nachzudenken, mit denen das Ziel einer Kampagne erreicht werden kann. Ein hilfreiches Instrument zur strategischen Planung ist die Entwicklung einer sog. »Theory of Change« (ToC).

  • Mit welchen Maßnahmen können wir diesen oder jenen Meilenstein erreichen? Die so gesammelten Ideen müssen dann bewertet und ausgewählt werden. Das ist ein kreativer Prozess, der den Blick auf die verschiedenen Dimensionen der Realisierung der Kampagne lenkt.

  • Hier finden sich Literaturhinweise zu Freiwilligenmanagement und -koordination.