Exkurs: Eine gute Strategie

Eine gute Strategie wird am besten ohne Zeitdruck vor der Maßnahmenplanung und -umsetzung ausgearbeitet. Sie berücksichtigt, was wahrscheinlich passieren wird, und auch, was wahrscheinlich nicht passieren wird, jedoch u.U. passieren könnte.

Eine gute Strategie baut auf der Erfahrung der beteiligten Menschen auf. Sie nutzt nach besten Möglichkeiten deren Fähigkeiten und Fertigkeiten und bewegt sich im Erfahrungsspektrum der Beteiligten. So wird Gewähr leistet, dass sich deren zu Grunde liegende Wertvorstellungen und die notwendigen Maßnahmen gut in die geplante Strategie einfügen.

Eine gute Strategie wird von den Betroffenen gemacht. Sie umfasst nicht nur das angestrebte Ziel, sondern auch den Weg dorthin. Eine gute Strategie berücksichtigt , dass die Menschen nicht nur von dem Ergebnis lernen, sondern auch von dem Prozess, der sie dorthin geführt hat. Wie ein Problem gelöst oder ein Ziel erreicht wurde, kann manchmal für die Organisation und ihre Mitglieder genauso wichtig sein wie das Ergebnis, das erreicht wurde.

Eine gute Strategie ist flexibel. Sie sieht sowohl vor, was wir tun, wenn das Wahrscheinliche eintritt, als auch, was wir tun, wenn das Unmögliche geschieht. Eine gute Strategie ist gründlich. Sie lebt nicht nur von guten Ideen, sondern auch von den konkreten Schritten, mit denen diese Ideen in die Tat umgesetzt werden können.

Eine gute Strategie orientiert sich an Realitäten. Sie steht und fällt mit der realistischen Einschätzung, was die Mitwirkenden tun können und was nicht.

Eine gute Strategie ist in der Kultur der Mitwirkenden verankert. Sie schafft ein gutes Gefühl von Zusammengehörigkeit an Stelle von Entfremdung und Isolation. Eine gute Strategie wirkt erziehend und bildend. Indem Menschen ihre eigenen Strategien entwickeln und umsetzen, lernen sie mehr über sich selbst, über ihre Organisation, über Politik und über Machtstrukturen.

Symbol: »Literaturtipp« (ein stilisiertes geöffnetes Buch)

Si Kahn: ORGANIZING – A Guide for Grasroots Leaders, New York 1982

Symbol: »Download« (Pfeil, der auf ein Ordnersymbol zeigt)

Peter Wattler-Kugler, milan (Diskussionsstand: Februar 2003), UMBRUCH - Bildungswerk für Friedenspolitik und gewaltfreie Veränderung: Die vier Basisstrategien gesellschaftlicher Entwicklung, pdf