Zusammenfassungen: Das Konzentrat

Viele Geber verlangen eine kurze Zusammenfassung Ihres Projektantrags. In Antragsformularen heißt es beispielsweise:

  • Kurzbeschreibung des Projekts.
  • Schreiben Sie eine kurze Zusammenfassung.


Bei der Begutachtung werden Zusammenfassungen meistens als erstes gelesen. Manche Gutachter/innen entscheiden nach der Lektüre der Zusammenfassung, ob es sich überhaupt lohnt, den Rest des Dokuments in Angriff zu nehmen. Das heißt: Die Zusammenfassung Ihres Projektes sollte wirklich gut sein. Manchmal wird dieser zusammenfassende Text veröffentlicht, wenn die Förderung bewilligt wird.

Obwohl die Zusammenfassung in den meisten Antragsvorlagen an erster Stelle zu finden ist, empfiehlt es sich, diesen Text erst zu schreiben, wenn der gesamte Rest des Antrags fertig ist. Die Zusammenfassung sollte alle W-Fragen beantworten:

  • Wer führt das Projekt durch?
  • Warum?
  • Wozu (mit welchem Ziel)?
  • Wo?
  • Wie?
  • Wann?

Für jeden Punkt haben Sie ein bis drei Sätze. Fassen Sie sich also kurz. Sie müssen alle Aspekte und Ideen Ihres Projektes in einem einzigen kurzen Text verdichten. Zurück bleibt – im besten Fall – ein wohlschmeckendes Konzentrat. Eine Zusammenfassung sollte ein ausformulierter und zusammenhängender Text sein – bitte ohne Stichpunkte. Weiterhin sollte die Zusammenfassung nicht länger sein als eine halbe Seite. Wenn Sie mit weniger Text auskommen: umso besser. Oft wird eine Zeichenbeschränkung für die Zusammenfassung angegeben. Halten Sie diese unbedingt ein.

Nehmen Sie die Beschreibung ihres »smarten« Projektziels in die Zusammenfassung auf. Nenne Sie bei der Beschreibung der Ziele und der Aktivitäten Zahlen und Kennwerte.

Wenn es Ihnen schwer fällt, das Projekt prägnant zusammenzufassen, dann versuchen Sie Folgendes: Fassen Sie zuerst jede einzelne Passage des Antragstextes (die Selbstdarstellung, die Problembeschreibung, die Beschreibung der Projektaktivitäten…) in ein bis drei Sätzen zusammen. Die so entstandenen Sätze reihen Sie aneinander. Noch einige kosmetische Korrekturen – möglicherweise ist Ihre Zusammenfassung bereits fertig.

Lesen Sie noch einmal den Abschnitt über die Übung »Elevator Talk«. Halten Sie einen Elevator Talk über das gesamte Projekt. Laufen Sie in Ihrem Büro umher und sprechen Sie mit Ihrem Schrank. Er wird Ihnen geduldig zuhören. Das ist heutzutage selten geworden.

Geben Sie die Zusammenfassung einem Menschen, der keine Ahnung vom Thema hat. Er soll den Text lesen und Ihnen sagen, ob er ihn versteht. Nach Tagen, Wochen und Monaten der Schreibarbeit ist die Zeit gekommen für einen »unverbrauchten Blick«.

Symbol: »Achtung« (Ausrufezeichen im Dreieck)

Noch einmal: Die Qualität Ihrer Zusammenfassung kann bereits über Sieg oder Niederlage entscheiden. Nehmen Sie sich die Zeit dafür, eine gute Zusammenfassung zu schreiben, auch wenn die Deadline näher rückt und Sie langsam die Nase voll haben. Halten Sie durch, Sie haben es bald geschafft.

Fassen wir das Kapitel über Zusammenfassungen noch einmal zusammen:

  • Zusammenfassungen werden oft zuerst gelesen; aus diesem Grund sollte diese Textpassage besonders überzeugend sein!
  • Schreiben Sie eine kurze Zusammenfassung, die alle wesentlichen Inhalte Ihres Projektvorschlags darstellt und alle W-Fragen beantwortet.