Was zeichnet einen guten Projektantrag aus?

Seite 3: Beispiel: Wikiwoods

Ein Beispiel: Bäume pflanzen mit Wikiwoods

Im Jahr 2010 hat die Initiative Wikiwoods mit meiner Unterstützung erfolgreich eine Förderung aus dem EU-Programm JUGEND IN AKTION beantragt. Dieser Antrag eignet sich gut, die drei genannten Aspekte zu illustrieren.

Wikiwoods ist eine Gruppe von jungen Menschen, die sich über das Internet verabreden, um im Wald Bäume zu pflanzen. Da Bäume Kohlendioxid speichern, ist die Wiederaufforstung von Wäldern eine Möglichkeit, den Klimawandel zu bekämpfen. Bei ihren Pflanzaktionen kooperiert die Initiative mit Forstämtern oder Naturschutzverbänden. Die Biodiversität zu erhalten und naturnahe Waldgebiete (wieder)herzustellen sind Grundprinzipien der Wikiwoods-Philosophie.

Wer »mitpflanzen« will, kommt einfach zu den Treffpunkten, die im Internet veröffentlicht werden oder per E-Mail kommuniziert werden. Eine Mitgliedschaft ist nicht erforderlich. Wikiwoods bietet also Menschen die Möglichkeit, sich unkompliziert zu engagieren. Die Pflanzaktionen und die damit verbundenen Ausflüge ermöglichen den freiwillig Engagierten, »Natur zu erfahren« und zu lernen, wie das Ökosystem Wald funktioniert. Somit dienen die Aktivitäten besonders der Umweltbildung. Gleichzeitig geht es um den Spaß und das gesellige Miteinander. Obwohl die Initiative bis zum Jahr 2010 lediglich als lockerer Zusammenschluss von jungen Menschen organisiert war, hatten die Wikiwoods-Aktivisten in drei Jahren mit etwa 700 Freiwilligen bereits 54.000 Bäume gepflanzt.

Die Idee der Wikiwoods-Initiative war gut für eine Antragstellung geeignet: Einerseits ist sie »catchy«, d. h. sie bleibt »hängen«. Selbst wenn Sie die Details in ein paar Tagen wieder vergessen haben, so werden Sie sich daran erinnern, dass sich junge Menschen über das Internet im Wald verabreden, um Bäume zu pflanzen. Den Gutachtern und Gutachterinnen des Antrags ging es vermutlich ebenso. Mir war kein Projekt bekannt, das auf diese einzigartige Art und Weise arbeitet. Insofern gelang es leicht, das Besondere, also das Alleinstellungsmerkmal der Wikiwoods-Initiative herauszuarbeiten.

Die Verbindung von Online-Kommunikation und der konkreten Tätigkeit des Bäumepflanzens ist originell (Wikiwoods setzt sich zusammen aus »wiki«, einem Internet-Format, und »woods« = engl. die Wälder). Weiterhin zeichnet die Initiative aus, dass es sich um ein leicht zugängliches Angebot des ehrenamtlichen Engagements handelt. Freiwillige können sich unkompliziert und flexibel engagieren, ohne Mitgliedschaften einzugehen oder sich mit den formaleren Aspekten von Vereinsarbeit beschäftigen zu müssen. Aufgrund dieser Kombination von Eigenschaften konnten wir das Projekt als innovativ darstellen.

Das eingängige und gut durchdachte Konzept erleichterte es, einen roten Faden in die Bewerbung hineinzuweben. Hinzu kam, dass die Vereinten Nationen das Jahr 2011 zum Internationalen Jahr der Wälder erklärt hatten, was elegant mit dem Thema des Antrags verbunden werden konnte: Wikiwoods setzte sich das Ziel, mit den beantragten Fördermitteln im Jahr 2011 mit 400 Freiwilligen insgesamt 10 neue Pflanzaktionen durchzuführen, um insgesamt 20.000 Bäume zu pflanzen.

Das Beispiel von Wikiwoods zeigt, dass es gar nicht so schwierig ist, einen überzeugenden Projektantrag zu schreiben, wenn man eine gute Idee hat.