Wollen Sie überhaupt ein Projekt?

Seite 3: Nutzen, Kosten

Nicht-monetärer Nutzen von Projekten

Ein Projekt kann sich auch in nicht-monetärer Hinsicht lohnen. Manche Stiftungen vergeben nur kleine Fördersummen. Dafür werden die Geförderten ins Netzwerk der Stiftung aufgenommen. Sie haben die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen, die für die Weiterentwicklung ihrer Organisation entscheidend sein könnten. Sie erhalten eine hübsche Auszeichnung, mit der sie auf ihrer Website werben können. Durch die Partnerschaft mit der Stiftung verbessern Sie die Reputation Ihrer Organisation. Kurz: Es gibt viele Möglichkeiten, wie Ihre Organisation auch nicht-monetär gefördert und unterstützt werden kann. Auch diese Aspekte sollten Sie bei Ihren Kosten-Nutzen-Überlegungen berücksichtigen.

Kosten und Nutzen abwägen

Prüfen Sie mit Hilfe der folgenden Fragen, ob es für Ihre Organisation nützlich ist, Projektmittel einzuwerben:

  • Wie hoch ist der Aufwand für die Antragstellung?
  • Wie sind die Chancen auf Erfolg oder wie hoch ist die Bewilligungsquote?
  • Lohnt sich das Projekt in finanzieller Hinsicht?
  • Könnten wir das Projekt gut in die Arbeit unserer Organisation integrieren?
  • Welchen nicht-monetären Nutzen hätte das Projekt für uns?


Ob Sie sich mit einem Projektvorschlag bewerben oder nicht, ist eine wichtige Frage für die Entwicklung Ihrer Organisation. Setzen Sie sich kritisch mit diesen Fragen auseinander, damit Sie nicht zu einem späteren Zeitpunkt die Antragstellung bereuen.

Machen Sie aus der ganzen Angelegenheit aber keine philosophische oder wissenschaftliche Grundsatzfrage. Vertrauen Sie auch Ihrer Intuition, und bewahren Sie sich Ihren Enthusiasmus.

Falls Sie bei Ihrer Abwägung zu einer negativen Bilanz kommen oder zu viele organisationsinterne Herausforderungen befürchten: Lassen Sie die Finger davon. Erfolgreiche Menschen besitzen die Fähigkeit, zum richtigen Zeitpunkt aufzuhören. Auch das kann eine richtige und wertvolle Entscheidung sein.

Sie kommen zu einem positiven Ergebnis? Grünes Licht für ein neues Projekt? Wunderbar! Dann wenden wir uns jetzt der Herausforderung zu, einen Projektantrag zu schreiben.