Stiftungen

Seite 2: Förderungsumfang, Antragsstellung

Umfang der Förderung

Die nächste Frage, die in der Praxis wichtig ist: In welchem Umfang vergibt die Stiftung Fördermittel? Genauer:

  • Wie oft werden Fördermittel vergeben?
  • Wie hoch ist die zu erwartende Fördersumme?
  • An wie viele Projekte oder Organisationen werden Fördermittel vergeben?


Im Rahmen des »Stiftungs-Booms« ist in Deutschland eine Vielzahl von kleineren Stiftungen entstanden, die pro Jahr ein paar Tausend Euro an einige wenige Projekte vergeben. Oder auch nur an eines. Manchmal beläuft sich die Förderung nur auf ein paar Hundert Euro. Der Grund dafür ist, dass die Erträge eines kleineren Stiftungsvermögens nach Abzug aller weiteren Kosten nicht für größere Fördersummen ausreichen.

Über den Zweck der Gründung einer solchen Stiftung lässt sich streiten. Meiner Meinung nach hätten die Stiftungsgründer besser daran getan, ihr Vermögen direkt und unmittelbar für gemeinnützige Zwecke zu spenden. Aber viele Beweggründe spielen bei der Gründung einer Stiftung eine Rolle, nicht zuletzt emotionale.

Symbol: »Tipp« (eine stilisierte Glühbirne)

Überprüfen Sie, inwiefern sich der Antrag bei einer Stiftung überhaupt lohnt. Manche Organisationen sind enttäuscht, wenn Sie nach längerer Recherche endlich die optimale Stiftung für ihre Projektidee gefunden haben. Dann stellen sie fest, dass die maximale Fördersumme, die sie von der Stiftung erhalten können, 600 Euro beträgt. Zudem sind die Chancen, eine Förderung zu erhalten, schlecht, weil nur ein Projekt pro Jahr gefördert wird.

Antragstellung bei einer Stiftung

Die Förderpolitik und »Organisationskultur« unterscheiden sich von Stiftung zu Stiftung stark. Berücksichtigen Sie die allgemeinen Hinweise aus Teil II und Teil III. Wenn eine Stiftung eine Person wäre, dann wäre sie eine leicht exzentrische Person mit ganz eigenen Vorlieben. Versuchen Sie, zu verstehen, was dieser Person besonders wichtig ist und gestalten Sie Ihren Antrag entsprechend.

Antragstellungen bei Stiftungen sind oft weniger formalisiert als bei staatlichen Gebern. In vielen Fällen können sogar selbst gestaltete Konzepte oder kurze Skizzen eingereicht werden. Auf der Grundlage dieser Dokumente entscheidet die Stiftung, ob ein Projekt zur eigenen Förderpolitik passt. Wenn Ihr Projektvorschlag auf Interesse stößt, werden Sie in der Regel aufgefordert, weitere Informationen einzureichen oder einen umfangreicheren Antrag zu stellen.