Wie ein schwacher Stadtteil stark wird

Seite 4: Erfolge, Probleme & Potenziale

Macht

Die Macht von Bürgerorganisationen, die immer relativ ist gegenüber der Macht des Geldes und der Institutionen, drückt sich in ihren Erfolgen aus, aber auch darin, von wem und wann man angerufen oder angefragt wird, an welchen Verhandlungen man teilnimmt, welches Echo man erhält (16) und auch in der Definitionsmacht zur Situation und Entwicklung der Elbinsel: welche Aussagen übernehmen die Medien, die Politik, die Wissenschaft, die Fachgremien, die »Hamburger«?

Dem Wilhelmsburger »Community Organizing« ist es zu verdanken, dass es schwerer geworden ist, Entscheidungen über die Köpfe der Wilhelmsburgerinnen und Wilhelmsburger hinweg durchzusetzen. Aber Erfahrungen von Macht und Ohnmacht liegen dicht beieinander und die Aufgabe der Wilhelmsburger Bürgerorganisationen ist es, Menschen immer wieder zu einem erfolgreichen gemeinsamen Agieren zusammenzuführen.

Probleme und Potenziale

Die Wilhelmsburger Bürgerorganisationen sind in Bewegung. Neue aktive Gruppen jüngerer Engagierter entstehen, wie z. B. der Arbeitskreis Umstrukturierung, der Mieter/innen in verfallenden Häusern zur Gegenwehr mobilisiert (17) und mit seiner Gentrifizierungskritik und seinen Kontakten zur Hamburger linken Szene Zuspruch bei jüngeren, oft neu nach Wilhelmsburg gezogenen Menschen findet.

Zukunft Elbinsel Wilhelmsburg hat selbst zusammen mit dem Türkischen Elternbund und dem Wilhelmsburger Bürgerhaus ein Netzwerk von Organisationen und Vereinen ins Leben gerufen. Hier stellt sich die Aufgabe, verstärkt mit jungen Menschen und mit Menschen, für die die Muttersprache nicht deutsch ist, zusammenzuarbeiten und auch die muslimischen Institutionen einzubeziehen, die für viele Wilhelmsburgerinnen und Wilhelmsburger eine zentrale Bedeutung haben. (18)

Dies wird ohne eine stärkere Professionalisierung und Organizing-Beratung schwer möglich sein; dabei sollten auch Erfahrungen aus dem amerikanischen Community Organizing genutzt werden.

Die kollektiven Identitäten werden sich auf Dauer ändern. Mit dem trennenden Zaun ist ein Symbol der Ausgrenzung verschwunden. Dieses Symbol kann nicht einfach durch ein anderes ersetzt werden. Vielleicht werden die einzelnen Quartiere für viele wichtiger als die gesamte Elbinsel. (19) Die Aufgabe der unabhängigen Bürgerorganisationen ist es, mit ihren Aktivitäten und Deutungen diesen Prozess nicht den Werbeagenturen der großen Organisationen und den Begehrlichkeiten der Politik zu überlassen, sondern das Steuer immer wieder neu zu übernehmen.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Zukunft Elbinsel Wilhelmsburg
c/o Holm, Rotenhäuser Damm 95e
www.zukunft-elbinsel.de