Gemeinsam Wissen aneignen

Seite 4: Erfolge & Potenziale

Erfolge

Durch die zahlreichen Aktionen der Kolleg/innen aus dem Sicherheitsgewerbe wurde im Rahmen der Kampagne in Hamburg nach zwei Jahren ein aktualisierter Tarifvertrag durchgesetzt und durch eine effektive Einbeziehung der Kundenfirmen des Wachschutzunternehmens Power – der Zusammenarbeit mit Betriebsräten aus Hamburger Verlagshäusern – konnte bei Power ein Betriebsrat gegründet werden. Power hatte sich jahrelang dagegen gewehrt und ver.di-Aktive gekündigt.

In den Krankenhäusern MHH und UMG entstand im Pflegebereich eine neue Diskussionskultur. Kolleg/innen konnten sich selbstverständlich auf den Stationen bewegen und mit ihren Kolleg/innen über die Arbeitsbelastung und Lösungsmöglichkeiten sprechen. Es gibt Strukturen, in denen sich Pflegekräfte als solche vernetzen und organisieren. In der UMG-Gastronomie GmbH fand im August 2012 eine Betriebsratswahl statt. Dafür gab es eine ver.di-Liste mit Kandidat/innen aus der Zentralküche, Cafeteria und den Shops. Sieben von neun Sitzen wurden errungen. An den Berliner Flughäfen organisierten sich in der GSI, der tariflosen Tochterfirma der WISAG, viele junge Kolleg/innen und schufen in solidarischen Arbeitskämpfen mit den organisierten Beschäftigten der Stammbelegschaft eine gemeinsam handelnde Gewerkschaftsstruktur.

Potenziale

Die Potenziale und Ziele des gewerkschaftlichen Organizing können enorm sein. Wir müssen in der heutigen Umbruchzeit die Grundlagen legen, um mittelfristig eine starke, kämpferische und emanzipatorische Gewerkschaftsbewegung zu etablieren, die international solidarisch agieren kann und will, in der Menschen verschiedenster Herkunft, ob mit oder ohne Papiere, einen Subjektstatus einnehmen und in der sie aktiv an der Durchsetzung ihrer Interessen arbeiten können.

Wir müssen an einer Re-Politisierung der Gewerkschaftsbewegung arbeiten und an der Zuversicht, dass wir gemeinsam ein für uns alle lebenswertes Leben gestalten können. Wir brauchen eine neue Konfliktorientierung. Wir brauchen viele Eins-zu-eins-Gespräche (one-on-ones), um neue Netzwerke aufzubauen, wir brauchen Diskussionen an Orten, wo es bisher kaum Diskussionen gibt: in Pausenräumen, auf Krankenhausstationen oder auf großen Kulturevents.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Franziska Bruder
Ressort 3 Bereich Mitglieder Entwicklung/Organizing
ver.di Bundesverwaltung
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin
franziska.bruder(at)verdi.de


Material und DVDs zu den Kampagnen sind bestellbar unter: http://organizing.verdi.de/materialien