Die Radvan Nachbarschaft in der Slowakei

Seite 4: Erfolge & Potenziale

Ergebnisse – Was wurde erreicht?

Zwei Monate nach der »Namenstagsparty« gab Shell bekannt, die Pläne für den Bau einer Shell-Tankstelle in Radvan zu den Akten zu legen. Die Tankstelle wurde nicht gebaut. Neun Monate nach dieser Entscheidung wurden die Bürger/innen vor dem Verfassungsgericht angehört. Das Gericht bestätigte, dass der Ablauf der öffentlichen Anhörungen manipuliert worden war. Dieser Präzedenzfall half, in der Slowakei neue rechtliche Standards für öffentliche Anhörungen bei Bauplanungen zu setzen. Als wenige Monate nach dem Erfolg die Fußgängerzone der Gemeinde verändert werden sollte, wandte sich die Stadt an die »Bürger für ein lebenswertes Radvan« und lud sie ein, gemeinsam über die Pläne zu sprechen. Das System hatte sich verändert.

Potenziale – Was kann verändert oder verbessert werden?

Es gibt nur wenig, was man ändern könnte. Diese Kampagne war lang und schwierig. Es bedurfte einer großen Anstrengung, diesen Kampf durchzuhalten. Es gab einige Momente, in denen die Aktiven aufgeben wollten oder zu Kompromissen bereit waren, nur damit es endlich ein Ende hat. Mehreren Leadern/Sprecher/innen wurde gedroht, Aufträge zu verlieren, wenn sie mit der Kampagne weitermachten.

Das Hauptaugenmerk der Kampagne lag nicht auf dem sorgfältigen Aufbau der Organisation. Es wurden viele Anstrengungen unternommen, möglichst viele Menschen in die Arbeit zu involvieren. Diese Bemühungen wurden jedoch nicht immer ausreichend genutzt, um die Organisation selbst zu stärken.

Besonderheiten

Die Kampagne war in mehrerer Hinsicht besonders:

  • Sie startete mit einer Krise und nicht mit einem Listening/Zuhörprozess und persönlichen Einzelinterviews.
  • Sie dauerte mehr als zweieinhalb Jahre und war darauf ausgerichtet, das Verhalten eines Unternehmens und einer Stadtregierung zu beeinflussen.
  • Es mussten laufend Aktionen gestartet werden. In der Reflexion der Kampagne wurde deutlich, dass die Energie der Gruppe eher durch den ständigen Ärger befeuert wurde als durch die Mitstreiter/innen.
  • Die Kampagne brauchte die Unterstützung von Gruppen aus der ganzen Slowakei und anschließend der CEE Region, um erfolgreich zu sein.
Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Center for Community Organizing
Chuck Hirt
Kapitulska 13
97401 Banska Bystrica
Slovakia
E-Mail: chuck(at)ceecn.net

Web: www.cko.sk