5 Fragen zu Revisoren mit Expertenantworten

Doppelfunktion

Kann der Kassenprüfer auch gleichzeitig der Schriftführer des Verein sein.

Gegen die Übernahme beider Funktionen durch eine Person spricht im rechtlichen Sinne grundsätzich  erst
einnmal nichts. Das Vereinsrecht bzw. das bürgerliche Gesetzbuch (BGB) macht keine Vorgaben
zur Kassenprüfung. Ausreichend kann die Frage aber nur auf der Grundlage der konkreten
Satzungsbestimmungen des Vereins beantwortet werden. Sie dürften z.B. nicht
ausschließen, dass der/die Kassenprüfer/Revisoren dem Vorstand angehören, was bei den
meisten Vereinen allerdings für die Schriftführer gilt.
Für die Kassenprüfer/Revisoren und ihre Kontrollfunktion wird generell (auch nach dem
Handelsrecht) eine große Unabhängigkeit zur Geschäftsführung bzw. dem Vorstand
gefordert. Insofern wäre die Vereinigung beider Aufgaben in diesem Sinne nicht eine wirklich
gute Lösung. Schließt die Satzung sie nicht explizit aus, ist sie gleichwohl rechtlich zulässig.

Stand: 13. Januar 2016

Externe Revision

Darf der Revisor eines Vereins (ideeller Verein und wirtschaftlicher Betrieb) insbesondere für den größeren wirtschaftlichen Betrieb mangels eigener Buchführungskenntnisse einen Fachmann beauftragen/hinzuziehen. Muß der Vorstand zustimmen? Wie ist die Kostenfrage zu behandeln?

Es gibt grundsätzlich kein Problem, externe Expertise zur Revision heranzuziehen. Die Entscheidung sollte aber in der Regel vom Vorstand getroffen und darüber auch die die Kostenfrage geklärt werden. Es ist übrigens auch nicht unüblich die Kassenprüfungs- /Revisionsaufträge für verschiedene Bereiche des Vereins auf unterschiedliche Personen zu verteilen.

Stand: 08. April 2011

Neuwahlen

Darf der zweite Vorsitzende eines eingetragenen Vereins gleichzeitig Kassenprüfer sein?

Die Kassenprüfung ist im engeren Vereinsrecht des BGB so gar nicht beschrieben.
Sie ist aber Bestandteil der Überprüfung der Geschäftsführung des Vorstands und führt in der Regel dann auch zur rechtlich gültigen Entlastung des Vorstands. Die Kassenprüfung sollten übernehmen Mitglieder
des Vereins, auch Nichtmitglieder aber eigentlich nicht die Mitglieder des Organs
(Vorstand) das selbst überprüft werden soll.
Ein solches Verfahren würde in Analogie zum Steuerrecht heißen, dass wir Bürger unsere
Steuererklärungen selbst prüfen und für rechtsgültig erklären dürften.
Wenn die Satzung selbst eine solche Personalunion von Vorstandstätigkeit und Kassenprüfung nicht ausdrücklich ausschließt, ist sie aber (vereins-)rechtlich im eigentlichen Sinne zulässig. Hilfreich ist sie sicher nicht, weder hinsichtlich der eigentlichen Kontrollfunktion, noch gegenüber den gemeinnützigkeitsrechtlichen Anforderungen der Finanzbehörden.

Stand: 13. Januar 2016

Revisor

Welche Rechten und Pflichten hat ein Vereinsrevisor? Wie unterscheiden sich Kassenprüfer und Revisor?

Ein Revisor übernimmt (aus gegebenen Anlass) grundsätzlichere und mittelfristige Überprüfung des Finanzgebarens.

Stand: 04. April 2011

Unvereinbarkeit Vorstandsvorsitz Kassenführung

Können Sie mir sagen, ob es eine rechtliche bzw. gesetzliche Unvereinbarkeit zwischen der Funktion des 1. Vorsitzenden und des Schatzmeisters in einem gemeinnützigen Verein gibt?

Grundsätzlich gibt es keine Unvereinbarkeit, in dem Falle das Vereinsvorstände Geschäftsführungsfunktion übernehmen. Es ist sogar eher die Regel als die Ausnahme. Aus Eigeninteresse und auch gegenüber dem Finanzamt empfiehlt sich in diesem Falle aber eine gute (unabhängige) Kassenprüfung/Revision.

Stand: 08. April 2011