Originaltext: Aktionsuntersuchung

Seite 2: Phase 2

Phase 2: Voruntersuchung

Ihr erstes Ziel ist die Kontrolle der bisherigen Vorarbeit, die sich in einer 1. Hypothese niedergeschlagen hat.

Symbol: »Wichtig« (ein Ausrufezeichen in einem blauen Kreis)

Ihre Leitfrage ist: Ist »unser« Problem auch das der Betroffenen? Als eine Suchmethode bemüht sie sich herauszufinden, wie sich Probleme in der Wirklichkeit darstellen und wie sie subjektiv empfunden werden. Sie fragt danach, was man anfangen kann und wie das geschehen könnte.

Ihr – wie der folgenden Hauptuntersuchung – geht es ferner darum, Leute zu entdecken, die sich in eine Gruppe verwandeln und als vom Problem Betroffene fragen: Was können wir selbst tun?

Methodisch bedient sie sich der Beobachtung und der mündlichen Befragung auf zugleich zwei Ebenen: bei den Experten des Problemfeldes und bei den Betroffenen. Die Interviews werden gemeinsam vorbereitet und im Rahmen der Voruntersuchung getestet (Fragen wir verständlich? Fragen wir an den Leuten vorbei?).

Der gemeinsame Nenner von Apathie und Aggression
Der gemeinsame Nenner, Abbildung aus Alf Seippel, Gelnhausen/Berlin 1976, S. 170.

Auswertung der Voruntersuchung

Die schriftlich festgehaltenen Einzelergebnisse werden aufbereitet, analysiert und zusammengefasst, um aus dem Vor-Urteil ein besser begründetes Urteil herauszubilden.
Die Auswertung schafft eine Übersicht (Umrisse einer Sozialtopografie). Die Schwerpunktprobleme können gewichtet werden. Es wird eine Entscheidung vorbereitet, die der Verantwortbarkeit von Mobilisierung der Betroffenen gerecht wird: Entweder

a) Abbruch der Aktionsuntersuchung:

  • es wurden keine Ansatzpunkte zum Einstieg in konkrete Aktionen entdeckt;
  • es gibt zwar gravierende Probleme, aber die Apathie ist zu groß (fehlende Widerstandsfähigkeit);
  • die Entscheidungsebene wird durch Aktionen an der lokalen Basis nicht erreicht. Gegenmacht wäre illusorisch, und durch Scheitern der Aktion bestünde die Gefahr verstärkter Apathie.

Oder:

b) Weiterarbeit durch Übergang zur Hauptuntersuchung

  • es gibt Entrüstungspunkte;
  • es sind solidarische Initiativen, zu erwarten;
  • es gibt Aussichten auf (Teil-) Erfolge (zugleich ein Ansatz für erhöhte Lernmotivation).