10 Minuten nach dem Beratungsgespräch

Seite 4: Literatur, Kontaktadressen
Symbol: »Literaturtipp« (ein stilisiertes geöffnetes Buch)

Früchtel, F.: Fallunspezifische Arbeit oder: Wie lassen sich Ressourcen mobilisieren? In: Früchtel, F. u.a. (Hrsg.): Umbau der Erziehungshilfe. Weinheim/München 2001; S. 155–163.

Hargens, J.: Bitte nicht helfen! Es ist auch so schon schwer genug. Heidelberg 2000.

Hinte, Wolfgang: Sozialraumorientierung und das Kinder- und Jugendhilferecht – ein Kommentar aus sozialpädagogischer Sicht. In: Sozialpädagogisches Institut im SOS-Kinderdorf e.V. : Sozialraumorientierung auf dem Prüfstand. München 2001, S. 125–156.

Hinte, Wolfgang: Fallarbeit und Lebensweltgestaltung – Sozialraumbudgets statt Fallfinanzierung.In: ISA (Hrsg.): Soziale Indikatoren und Sozialraumbudgets. Münster 1999, S. 82-84.

Hinte Wolfgang/Karas Fritz: Studienbuch Gruppen und Gemeinwesenarbeit. Neuwied/Frankfurt a.M. 1989.

Hinte, Wolfgang/Lüttringhaus, Maria/Streich, Angelika: »Wissen ist noch nicht Können« – Fortbildung in flexiblen Jugendhilfe-Einheiten, In: Früchtel, F. u.a. (Hrsg.), Umbau der Erziehungshilfe. Weinheim/München 2001.

Symbol: »Adresse« (ein Stift zeigt auf das Adressfeld eines Briefes)

Dr. Maria Lüttringhaus
Fortbildung, Organisationsberatung, Projektbegleitung
(freie Mitarbeiterin ISSAB – Universität Duisburg-Essen)
Gervinusstr. 6
45144 Essen
Tel.: (02 01) - 28 79 14
Fax: (02 01) - 2 72 02 40
E-Mail: ml@luettringhaus.info

Angelika Streich
ISSAB (Institut für Stadtteilbezogene Soziale Arbeit und Beratung der Universität Duisburg-Essen)
Tel.: (02 01) - 4 37 64-0
Fax: (02 01) - 4 37 64-26
E-Mail: issab@uni-essen.de
Internet: www.uni-essen.de/issab

Symbol: »Autor« (ein stilisierter Füllfederhalter)

Dieser Beitrag von Maria Lüttringhaus und Angelika Streich ist folgener Publikation entnommen:
Handbuch Aktivierende Befragung: Konzepte, Erfahrungen, Tipps für die Praxis (Bonn 2012)
Die Publikation finden Sie hier.