Kinderfreundliche Kommunen

Die Auszeichnung »Kinderfreundliche Kommune« bietet Städten und Gemeinden die Möglichkeit, die Rechte von Kindern und damit den Schutz, die Förderung sowie die Beteiligung von Kindern zu stärken.

Der Preis / Wettbewerb
Veranstalter Deutsches Komitee für UNICEF und das deutsche Kinderhilfswerk.
Schlagworte Gesellschaft, Jugend, Kinder, Soziales
Reichweite bundesweit
Teilnehmende Bewerben können sich Kommunen , welche die in der UN-Kinderrechtskonvention verbrieften Rechte von Kindern und damit den Schutz, die Förderung sowie die Beteiligung von Kindern lokal umsetzen wollen.
Bewerbungskriterien Die Verwirklichung der Kinderrechte muss sich am Wohnort der Kinder beweisen – in den Städten und Gemeinden. Bundes- und Landesgesetze können auf Basis der UN-Kinderrechtskonvention den Rahmen vorgeben. Doch es sind die Kommunen, die vor Ort konkrete Verbesserungen erzielen können. Kinderfreundliche Kommunen schaffen daher die Grundlage für eine bundesweit vernetzte Kinder- und Familienpolitik. Weitere Informationen und Bewerbungsformulare für die Kommunen stehen auf der Website des Veranstalters zum Download bereit.
Bewerbungsfrist Bewerbungen können fortlaufend eingereicht werden.
Preis Bei positivem Zuschlag bekennt sich die Kommune dann durch einen Gemeinderatsbeschluss zur Teilnahme am Vorhaben. Mit der anschließenden Unterzeichnung einer Vereinbarung werden gegenseitige Pflichten und die Kostenbeiträge für die Teilnahme verbindlich.
Weiterführende Informationen
Kontakt
Adresse
Dr. Heide-Rose Brückner
Kinderfreundliche Kommunen e. V. - Büro Berlin
Leipziger Straße 119
10117 Berlin
Tel: 0 30 / 209 11 601
brueckner@kinderfreundliche-kommunen.de
Link neue Suche