Thüringer Demokratiepreis

Mit dem Thüringer Demokratiepreis sollen gute Praxisbeispiele und innovative Ansätze in der Arbeit für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit ausgezeichnet werden, um diese Arbeit anzuerkennen und das zugrunde liegende Anliegen in der Öffentlichkeit bekannter zu machen.

Der Preis / Wettbewerb
Veranstalter Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit
Schlagworte Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie
Reichweite Thüringen
Teilnehmende Der Preis wird in zwei Kategorien ausgelobt. In der ersten Kategorie können sich Vereine, Netzwerke und Bürgerbündnisse, Jugendinitiativen, Jugend- und Bürgerinitiativen aus Thüringen bewerben oder vorgeschlagen werden. Es können aber auch Einzelpersonen empfohlen werden. Zusätzlich gibt es vier Anerkennungspreise zu gewinnen. In der zweiten Kategorie, dem regionalen Demokratiepreis, können sich bewilligte Projekte aus den Lokalen Aktionsplänen in Thüringen bewerben.
Bewerbungskriterien Bei der Auswahl der Preisträger werden insbesondere die folgenden Kriterien zu Grunde gelegt: Die Umsetzung von innovativen bzw. kreativen Ideen in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus bzw. gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit. / Besondere Erfolge, die in der Arbeit für eine demokratische und offene Alltagskultur erzielt wurden. / Die Arbeit von Personen oder Projekten die sich in einem besonders schwierigen Umfeld gegen Rechtsextremismus engagieren. / Personen oder Projekte die auf ein langjähriges kontinuierliches Engagement im Themenfeld verweisen können.
Bewerbungsfrist 15. September 2018
Preis Die Hauptpreise sind mit jeweils 3.000, 2.000 bzw. 1.000 Euro dotiert. Zusätzlich gibt es vier Anerkennungspreise die mit je 500 Euro dotiert sind.
Weiterführende Informationen
Kontakt
Adresse
Stichwort Demokratiepreis Angela Lorenz
Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Referat 42 - Demokratiepreis
Werner-Seelenbinder-Straße 7
99096 Erfurt
Tel: 0361 37 900
info@denkbunt-thueringen.de
Link neue Suche