Ideenwettbewerb »Gemeinsam:schaffen«

Im Fokus des Ideenwettbewerbs »Gemeinsam:schaffen« stehen Aktionen (z. B. Veranstaltungen) oder befristete Projekte, mit denen unterschiedliche Bevölkerungsgruppen zusammengebracht werden, um die Wertebindung und -vermittlung zwischen den Menschen zu stärken. Damit sind zum Beispiel gemeint: Alt und Jung; Erzeuger und Verbraucher; Zugezogene, Einheimische und Menschen mit Migrationshintergrund; Menschen mit und ohne Einschränkung oder Auszubildende und Senioren.

Der Preis / Wettbewerb
Veranstalter Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg
Schlagworte Bürgerschaftliches Engagement, Wohnen, Wohnumfeld
Reichweite Baden-Württemberg
Teilnehmende Der Wettbewerb zielt vor allem auf Aktionen und Projekte, die auf kreative und innovative Art und Weise die Wertebindung und -vermittlung fördern. Deshalb werden vor allem solche Projekte ausgewählt, die eine Vorbildfunktion für andere Projekte haben und zum Nachahmen anregen können.
Bewerbungskriterien Die eingereichten Projekte werden vom Wettbewerbsbüro vorbewertet und einer Jury unter Vorsitz des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg ausgewählt. Neben den inhaltlichen Bezügen zum Wettbewerbsthema sind folgende fünf Kriterien maßgeblich, wobei die ersten beiden Kriterien »Förderung der Begegnung und Wertevermittlung« sowie »Kreativität und Innovation« eine besonders hohe Berücksichtigung finden.
Bewerbungsfrist Die Bewerbungsfrist ist bereits abgelaufen.
Preis Die Preisträger erhalten Geldpreise in einer Gesamthöhe von bis zu 3.000 Euro. Diese werden im Rahmen einer Preisverleihung voraussichtlich in Stuttgart verliehen.
Preisverleihung Die Prämierungsveranstaltung findet am 11.11.2020 statt.
Weiterführende Informationen
Kontakt
Adresse

Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg / Referat 42 – Grundsatzfragen Ländlicher Raum
Kernerplatz 10
70182 Stuttgart
Tel: 030 - 92 27 81 79
info@gemeinsamschaffen.de
Link neue Suche