Otto-Wels-Preis für Demokratie

Die SPD-Bundestagsfraktion lobt den »Otto-Wels-Preis für Demokratie 2018« aus. Anliegen des »Otto-Wels-Preises« ist es, die Erinnerung an die Schrecken der Nazi-Herrschaft wachzuhalten und das gesellschaftliche Bewusstsein dafür zu schärfen, dass die Grundlagen unserer Demokratie und Rechtsstaatlichkeit und des friedlichen Zusammenlebens immer wieder erneuert und gefestigt werden müssen. Mit dem diesjährigen Preis zeichnet die SPD-Bundestagsfraktion Initiativen, Vereine und Projekte aus, die sich für lebenswerte Dörfer und Stadtquartiere engagieren und damit einen Beitrag zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts vor Ort leisten.

Der Preis / Wettbewerb
Veranstalter SPD-Bundestagsfraktion
Schlagworte Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie, Gesellschaft
Reichweite bundesweit
Teilnehmende Teilnahmeberechtigt sind nicht-kommerzielle, gemeinnützige Initiativen, Projekte und Vereine, in denen bürgerschaftliches Engagement eine maßgebliche Rolle spielt.
Bewerbungskriterien Mit dem »Otto-Wels-Preis für Demokratie 2018« zeichnet die SPD-Bundestagsfraktion Ideen und Konzepte aus, mit denen sich Bürgerinnen und Bürger für ein nachbarschaftliches Gemeindeleben, für soziale Integration in der Kommune oder ein lebendiges Miteinander im Stadtviertel einsetzen.
Bewerbungsfrist Die aktuelle Wettbewerbsrunde ist beendet.
Preis Die ausgezeichneten Projekte erhalten Geldpreise, die von den Abgeordneten der SPD-Bundestagsfraktion gestiftet werden.
Weiterführende Informationen
Kontakt
Adresse
Ute Riechers
SPD-Bundestagsfraktion
Platz der Republik 1
10117 Berlin
Tel: 030/227-518-78
Fax: 030/227-568-00
ute.riechers@spdfraktion.de
Link neue Suche