WDR-Kinderrechtepreis

Der WDR lobt alle zwei Jahre den »WDR-Preis für die Rechte des Kindes« aus. Ziel des Preises ist es, Initiativen zu fördern, die die Kinderrechte in Nordrhein-Westfalen vorbildlich und unkonventionell umsetzen. Der Preis soll die Diskussion über die Umsetzung der UN-Konvention in der Bundesrepublik fördern und deutlich machen, dass es viele Möglichkeiten gibt, die Situation der Kinder zu verbessern, damit auch in Deutschland Kinderrechte wirksam in die Tat umgesetzt werden, denn Kinderpolitik ist gesellschaftliche Entwicklungspolitik.

Der Preis / Wettbewerb
Veranstalter Westdeutscher Rundfunk (WDR)
Schlagworte Demokratie, Gesellschaft, Jugend, Kinder
Reichweite Nordrhein-Westfalen
Teilnehmende Der Preis richtet sich an Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen in Nordrhein-Westfalen, die die Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland oder weltweit in vorbildlicher Weise betreiben. Bewerben können sich Kinder und Erwachsene. Dabei sind nicht nur diejenigen Verbände oder Personen angesprochen, die ohnehin per Definition ihrer eigenen Ziele die Rechte der Kinder vertreten, sondern vor allem auch solche, die außerhalb der Kinder- und Jugendverbände mutig , engagiert und nachhaltig für die Interessen von Kindern eintreten und strukturelle Entscheidungen zugunsten von Kindern herbeiführen.
Bewerbungskriterien Die Vorschläge können von Beteiligten, aber auch von Dritten eingesandt werden. Teilnahmevoraussetzung ist die schriftliche Kurzdarstellung des durchgeführten Projektes/der Aktion. Der WDR-Preis für die Rechte des Kindes soll die Diskussion über die Umsetzung der UN-Konvention in der Bundesrepublik fördern und deutlich machen, dass es viele Möglichkeiten gibt, die Situation der Kinder zu verbessern, damit auch in Deutschland Kinderrechte wirksam in die Tat umgesetzt werden. Die vollständigen Bewerbungskriterien sowie weitere Informationen zum Hintergrund des Preises stehen auf der Veranstalter-Website zum Abruf bereit.
Bewerbungsfrist 31. März 2020
Preis Der Preis ist mit insgesamt 5.500 Euro dotiert, die auf verschiedene Preisträger verteilt werden können. Außerdem werden die ausgezeichneten Projekte in ihrer Öffentlichkeitsarbeit unterstützt, die Preisträger in einer Broschüre vorgestellt und im WDR-Programm bekannt gemacht.
Preisverleihung
Weiterführende Informationen
Kontakt
Adresse
Dr. Maren Gottschalk
Der Kinderrechtepreis im WDR
Appellhofplatz 1
50608 Köln
Tel: 0221-220 4946
Kinderrechtepreis@wdr.de
Link neue Suche