ESF-Bund: rückenwind - Für die Beschäftigten und Unternehmen in der Sozialwirtschaft

Ziel des Programms »rückenwind+« ist, die Beschäftigungsfähigkeit von Beschäftigten in der Sozialwirtschaft in Verbindung mit einer integrierten und nachhaltigen Personal- und Organisationsentwicklung in den Einrichtungen und Verbänden zu fördern und zu erhalten.

Der Preis / Wettbewerb
Veranstalter Bundesministerium für Arbeit und Soziales
Schlagworte Arbeit, Corporate Citizenship, Corporate Social Responsibility, Gesellschaft, Wirtschaft
Reichweite bundesweit
Teilnehmende Gefördert werden integrierte Vorhaben im Hinblick auf die Personalentwicklung zur Verbesserung der Anpassungs- und Beschäftigungsfähigkeit und die Organisationsentwicklung zur Verbesserung der Demografie-Festigkeit der Unternehmen.
Bewerbungskriterien »rückenwind+« ist das Nachfolgeprogramm von »rückenwind - Für die Beschäftigten in der Sozialwirtschaft« aus der ESF-Förderperiode 2007-2013.
Bewerbungsfrist 30. September 2020
Preis Förderung nachhaltiger und hochwertiger Beschäftigung und Unterstützung der Mobilität der Arbeitskräfte.
Weiterführende Informationen
Kontakt
Adresse

Bundesministerium für Arbeit und Soziales - Referat EF 1
Bonn ansgar.gellner@bmas.bund.de
Link neue Suche