Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen: Heimat-Preis Nordrhein-Westfalen

Mit dem »Heimat-Preis« rückt die Landesregierung NRW in Kreisen, Städten und Gemeinden herausragendes Engagement in den Fokus der Öffentlichkeit.

Der Preis / Wettbewerb
Veranstalter Landesregierung NRW
Schlagworte Bürgerschaftliches Engagement, Gesellschaft
Reichweite Nordrhein-Westfalen
Teilnehmende Zuwendungsempfänger sind Gemeinden und Gemeindeverbände in Nordrhein-Westfalen, sofern sie sich per Rats- oder Kreistagsbeschluss zur Teilnahme entschieden haben.
Bewerbungskriterien Im Rahmen einer Zuweisung können kreisangehörige Kommunen ein Preisgeld von 5.000 Euro, Kreise von 10.000 Euro und kreisfreie Städte von 15.000 Euro ausloben. Der »Heimat-Preis« kann als ein einzelner Preis oder in bis zu drei Preiskategorien oder -abstufungen durch die Gemeinde oder den Gemeindeverband verliehen werden. Der Zuwendungsempfänger legen der Bezirksregierung einen Verwendungsnachweis vor. Der Nachweis enthält den Rats- oder Kreistagsbeschluss zur Auslobung, eine Kurzbeschreibung des Verfahrens zur Preisträgerbestimmung, die Preisträger und die Preisgelder sowie das Datum der Preisverleihung.
Bewerbungsfrist 30. März 2020
Preis Kreisangehörige Kommunen können ein Preisgeld von 5 000 Euro, Kreise von 10 000 Euro und kreisfreie Kommunen von 15 000 Euro ausloben.
Weiterführende Informationen
Kontakt
Adresse
Christoph Meinerz
Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen
Jürgensplatz 1
40219 Düsseldorf
christoph.meinerz@mhkbg.nrw.de
Link neue Suche