Engagiert in den neuen Bundesländern - Machen!2020

»MACHEN!2020« ist ein Ideenwettbewerb, der von Marco Wanderwitz, dem Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, ausgerichtet wird. Dort können engagierte Gruppen kreative Projektideen einreichen, die unterschiedliche gesellschaftliche Gruppen zusammenbringen und dem Gemeinwohl dienen.

Der Preis / Wettbewerb
Veranstalter Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Schlagworte Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie, Fundraising
Reichweite Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen
Teilnehmende Der Ideenwettbewerb will bürgerschaftliches Engagement in Ostdeutschland sichtbar machen, würdigen und zur Umsetzung und Nachahmung motivieren. Antragsberechtigt sind Initiativen von mindestens drei volljährigen Personen sowie gemeinnützige Organisationen wie Vereine, Bürgerstiftungen, Bürgergenossenschaften und non-profit-Organisationen, die ihren Sitz in einer ostdeutschen Landgemeinde, Klein- oder Mittelstadt mit bis zu 50.000 Einwohnern haben.
Bewerbungskriterien Es gelten folgende Bewertungskriterien: 1. Inhalt: Die Projektidee verwirklicht die Ziele der jeweiligen Wettbewerbskategorie in besonderer Weise. 2. Kreativität und Strahlkraft: Die Projektidee reagiert kreativ auf eine konkrete Herausforderung vor Ort, erzielt eine hohe Breitenwirkung, hat das Potential zu wachsen und ist beispielgebend. 3. Praktische Umsetzbarkeit: Die Projektidee ist klar beschrieben und innerhalb eines Jahres umsetzbar. Die Kostenschätzung ist plausibel. Gewichtung: Bewertungskriterium 1 mit 50 Prozent, Kriterien 2 und 3 jeweils mit 25 Prozent. Um die Preisträger zu ermitteln, werden in einer ersten Stufe von den eingereichten Beiträgen die 100 formal und inhaltlich besten Projekte ausgewählt (Shortlist). Auf der Basis dieser Shortlist wählt in einer zweiten Stufe eine unabhängige Jury die Preisträger aus. Es werden 50 Preisgelder vergeben, um möglichst vielen Ideen zur Umsetzung zu verhelfen.
Bewerbungsfrist Die Bewerbungsfrist ist bereits abgelaufen.
Preis Die Teilnehmenden mit den besten Ideen erhalten ein Preisgeld zwischen 5.000 und 15.000 Euro, das als Startkapital für die Umsetzung verwendet werden soll. Eine unabhängige Jury wählt aus allen eingereichten Ideenskizzen die besten aus. Es werden 50 Preisgelder vergeben, um möglichst vielen Ideen zur Umsetzung zu verhelfen.
Preisverleihung Die Preisverleihung findet im November 2020 in Berlin statt.
Weiterführende Informationen
Kontakt
Adresse

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)
Scharnhorststr. 34-37
10115 Berlin
Tel: 030-18 615-0
Fax: 030-18 615-5208
info@bmwi.bund.de
Link neue Suche