Demografie-Preis

Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG) und die Londoner Stiftung Intergenerational Foundation (IF) loben gemeinsam alle zwei Jahre den Demografie-Preis aus. Er wurde durch die Stiftung Apfelbaum angeregt und wird durch sie finanziert.

Der Preis / Wettbewerb
Veranstalter Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen (SRzG), Stiftung Intergenerational Foundation (IF), Stiftung Apfelbaum
Schlagworte Bildung, Gesellschaft, Leben im Alter, Soziales, Wissenschaft
Reichweite bundesweit
Teilnehmende Die Ausschreibung des Preises richtet sich insbesondere an junge WissenschaftlerInnen (z.B. Studierende und DoktorandInnen). Die Einsendung von Teamarbeiten ist möglich und erwünscht.
Bewerbungskriterien Das aktuele Thema der Ausschreibung lautet: »Generationengerechtigkeit messen«. Wettbewerbsbeiträge sollen sich mit den Möglichkeiten und Herausforderungen der Messung von Generationengerechtigkeit befassen. Zwar hat in den letzten Jahren das Interesse, Lebensqualität und Wohlbefinden allgemein zu messen, immer mehr zugenommen. In welchen Ländern allerdings speziell junge Menschen die besten Lebensbedingungen vorfinden, und worin diese bestehen, wird noch nicht erforscht. Eine mögliche Fragestellung für eingereichte Arbeiten könnte z.B. sein: Wie gut reagieren verschiedene Sozialstaaten im Sinne der Generationengerechtigkeit auf die Alterung der Gesellschaft?
Bewerbungsfrist Die aktuelle Wettbewerbsrunde ist beendet.
Preis Der Demografie-Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.
Weiterführende Informationen
Kontakt
Adresse

Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen
Mannsperger Str. 29
70619 Stuttgart
Tel: 0711 / 28052777
kontakt@srzg.de
Link neue Suche