Petra-Kelly-Preis

Der Petra-Kelly-Preis ist von der Heinrich-Böll-Stiftung begründet worden, um Menschen und zivilgesellschaftliche Vereinigungen auszuzeichnen, die sich auf besondere Weise für die Achtung der Menschenrechte, für das gewaltfreie Lösen von Konflikten und den Schutz der Umwelt einsetzen. Der Preis soll durch die mit ihm verbundene öffentliche Aufmerksamkeit, finanzielle Unterstützung und politische Anerkennung helfen, die Anliegen der ausgezeichneten Projekte bzw. Personen voranzubringen.

Der Preis / Wettbewerb
Veranstalter Heinrich-Böll-Stiftung
Schlagworte Bürgerschaftliches Engagement, Demokratie, Gesellschaft, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Soziales, Umwelt
Reichweite bundesweit
Teilnehmende Vorschlagsberechtigt sind Personen und Initiativen.
Bewerbungskriterien Kandidatinnen oder Kandidaten für den internationalen Petra-Kelly-Preis der Heinrich-Böll-Stiftung sollen sich durch herausragende Aktivitäten in einem oder mehreren der folgenden Bereiche auszeichnen: Durchsetzung bzw. Verteidigung der universalen Menschenrechte, Entwicklung gewaltfreier Konfliktlösungen, Schutz der natürlichen Umwelt, Engagement für soziale Gerechtigkeit, Förderung des kulturellen Dialogs und gegenseitigen Respekts zwischen Kulturen sowie die Stärkung der internationalen Grünen Bewegung. Nominierungswürdige Aktivitäten sollten in ihrer Thematik oder ihrer Form möglichst originell und innovativ sein, also Neuigkeitswert besitzen und sich dadurch von vergleichbaren Initiativen abheben. Das politische Engagement der Kandidat/innen sollte über ihre Ländergrenzen hinausweisen und in diesem Sinne strategische Relevanz besitzen. Die vollständigen Bewerbungskriterien stehen auf der Veranstalter-Website zum Abruf bereit.
Bewerbungsfrist Die aktuelle Wettbewerbsrunde ist beendet.
Preis Die Heinrich-Böll-Stiftung versteht die Vergabe des Preises als eine politische Stellungnahme. Der Preis soll durch die mit ihm verbundene öffentliche Aufmerksamkeit, finanzielle Unterstützung und politische Anerkennung helfen, die Anliegen der ausgezeichneten Projekte oder Personen voranzubringen. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert.
Weiterführende Informationen
Kontakt
Adresse
Michail Stognienko
Heinrich-Böll-Stiftung
Stichwort: Petra-Kelly-Preis
Schumannstr. 8
10117 Berlin
stognienko@boell.de
Link neue Suche