Sächsischer Schulpreis

Das sächsische Kultusministerium verleiht alle zwei Jahre den Sächsischen Schulpreis. Mit dem Preis soll das überdurchschnittliche Engagement der Schule, die pädagogischen Leistungen sowie das Zusammenspiel zwischen Schülern, Lehrern und Eltern gewürdigt werden.

Veranstaltet von Kultusministerium Sachsen
Reichweite Sachsen
Teilnehmende

Bewerben können sich alle Schulen des Freistaates Sachsen.

Bewerbungsfrist 30. November 2021
Bewerbungskriterien

Der Sächsische Schulpreis wird alle zwei Jahre vom Kultusministerium ausgeschrieben und in den Kategorien Grundschule, Förderschule, Oberschule, Gymnasium und Berufsbildende Schule vergeben. Zudem gibt es thematisch jährlich wechselnde Sonderpreise. Stifter von Sonderpreisen waren in diesem Jahr die Daetz-Stiftung (Interkulturalität) und die Heraeus Bildungsstiftung (»Persönlichkeit macht Schule). Der Sonderpreis »Europa in der Schule« wurde vom Kultusministerium ausgelobt.

Preis Die schulartspezifischen Preise sind mit je 4.000 Euro dotiert, die Sonderpreisträger erhalten eine Prämie von je 2.000 Euro.
Kontakt
Sächsisches Staatsministerium für Kultus (SMK)
Frau Irina Schenk
Carolaplatz 1
01097 Dresden
Telefon: 0351 564-69114
irina.schenk@smk.sachsen.de
Link https://www.schule.sachsen.de/saechsischer-schulpreis-6470.html