Chronologische Übersicht

Engagementpreis 80plus - Preis für ehrenamtliches Engagement Ü-80-Jähriger

In der öffentlichen Wahrnehmung spielt das bürgerschaftliche Engagement hochaltriger Personen noch eine untergeordnete Rolle. Diese Altersgruppe wird eher im Zusammenhang mit verminderter Leistungsfähigkeit, gesundheitlichen Problemen und eingeschränkter Mobilität wahrgenommen. Es wird oft übersehen, dass eine große Zahl über 80-jähriger Frauen und Männer – auch bei bestehenden Einschränkungen – Chancen und Spielräume bürgerschaftlichen Engagements nutzt. Mit hohem Einsatz und großer Kompetenz werden Aufgaben in Familie, Freundeskreis und Nachbarschaft, aber auch in Vereinen, Kirchengemeinden, Initiativen, Kommunen und darüber hinaus wahrgenommen. Die Stiftung ProAlter will mit der bundesweiten Ausschreibung eines Engagementpreises 80plus Menschen würdigen, die sich im hohen Alter bürgerschaftlich engagieren.

Veranstaltet von Stiftung »ProAlter - für Selbstbestimmung und Lebensqualität«
Reichweite bundesweit
Teilnehmende

Für den Engagementpreis 80plus können Personen vorgeschlagen werden, die im Jahr 2022 80 Jahre alt werden oder älter sind.

Bewerbungsfrist 30. September 2022
Bewerbungskriterien

Für die Teilnahme am Engagementpreis ist eine Nominierung durch eine andere Person erforderlich. Kooperativ tätige Personengruppen, die überwiegend die Altersvoraussetzungen erfüllen oder Einzelpersonen ab 80 Jahren können vorgeschlagen werden. Vorschläge aus allen Engagementbereichen sind erwünscht, dazu zählen neben dem Kultur- und Musikbereich, dem kirchlichen und religiösen Bereich, dem Bereich Freizeit und Geselligkeit. Auch der Bereich Umwelt- Natur- und Tierschutz gehört ebenso dazu wie die Mitwirkung in Bürgerinitiativen und die politische Interessenvertretung.

 

Voraussetzungen für die Art des Engagements:

  • Das Engagement ist nicht auf materiellen Gewinn ausgerichtet. Es erfolgt – außer der Erstattung von Fahrt-, Telefonkosten u.ä. – unentgeltlich.
  • Das Engagement muss einen positiven Effekt für Dritte enthalten, es muss gemeinwohlorientiert sein.
  • Das Engagement wird öffentlich wahrgenommen bzw. findet im öffentlichen Raum statt
Preis Ausgelobt werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro. Neben dem 1., 2. und 3. Preis werden 5 Anerkennungspreise und ein Sonderpreis vergeben, um die Vielfalt des Engagements in dieser Altersgruppe hervorzuheben.
Preisverleihung

Die Preisverleihung erfolgt öffentlich am 05.12.2022 (Tag des Ehrenamts) in Köln durch Vertreterinnen und Vertreter der Organisationen, die den Engagementpreis 80plus fördern. Das sind die Stiftung ProAlter, das Kuratorium Deutsche Altershilfe und die Dr. Jürgen Rembold Stiftung für bürgerschaftliches Engagement.

Kontakt
Stiftung »ProAlter - für Selbstbestimmung und Lebensqualität«
c/o Kuratorium Deutsche Altershilfe
An der Pauluskirche 3-5
50677 Köln
info@stiftung-pro-alter.de
Link https://www.stiftung-pro-alter.de/aktuelles/engagementpreis-80plus/