Chronologische Übersicht

Common Ground – Über Grenzen mitgestalten

Mit Common Ground fördert die Robert Bosch Stiftung die grenzübergreifende Beteiligung der Bevölkerung an der Gestaltung und Entwicklung ihrer Grenzregion. Langfristig sollen nachhaltige Beteiligungsstrukturen entstehen.

Veranstaltet von Robert Bosch Stiftung GmbH
Reichweite europaweit
Teilnehmende

Das Programm richtet sich an Gebietskörperschaften, zum Beispiel Kommunen und Landkreise sowie zivilgesellschaftliche Organisationen in Grenzregionen Deutschlands und seiner Nachbarländer. Durch das Programm soll eine verbindende Beteiligungskultur zwischen Politik, Verwaltung, Zivilgesellschaft und lokaler Bevölkerung beiderseits der Grenze etabliert werden. Durch die gemeinsame Konzeption, Organisation und Durchführung eines grenzübergreifenden Beteiligungsprozesses werden regionale Herausforderungen angegangen, Potenziale freigesetzt und Lösungen gefunden. Daraus sollen nachhaltige grenzüberschreitende Beteiligungsstrukturen entstehen, die über die zunächst dreijährige Laufzeit des Programms hinaus Bestand haben.

Bewerbungsfrist 15. Februar 2021
Bewerbungskriterien

Die Bewerbung als Region für Common Ground ist zweistufig. In der ersten Stufe reichen Sie als Hauptantragsteller:in bis zum 15.11.2021 Ihre Interessenbekundung ein. Hierfür ist nur eine Registrierung im Portal der Robert Bosch Stiftung und eine Vorstellung Ihrer Idee notwendig. Alle Bewerber/innen, die sich bis zum 15.11.2021 registriert haben, werden zu einem ganztägigen Workshop zum Thema »Gute Beteiligung in Kommunen« eingeladen,der Ende November stattfindet. Hier werden weitere Informationen zum Programm Common Ground und der Ausschreibung vermittelt. Bis zum 15.02.2022 reichen Sie Ihre finale Bewerbung (inkl. Kostenplan und Letters of Intent) ein – per E-Mail an common.ground@bosch-stiftung.de. Das Bewerbungsformular hierfür wird im November bereitgestellt. Die Auswahl der max. acht Grenzregionen erfolgt bis Ende März 2022.

Preis Für die Realisierung der grenzüberschreitenden Beteiligungsprozesse steht den bis zu acht ausgewählten Grenzregionen insgesamt eine Fördersumme von bis zu 1,3 Mio. Euro zur Verfügung. Die genaue Höhe pro Region hängt vom plausibel dargelegten finanziellen Bedarf ab und umfasst einen Förderzeitraum von drei Jahren.
Kontakt
Robert Bosch Stiftung GmbH
Anja Wolff
Heidehofstraße 31
70184 Stuttgart
Telefon: 0711 46084-159
Link https://www.bosch-stiftung.de/de/projekt/common-ground-ueber-grenzen-mitgestalten