Chronologische Übersicht

Bundesprogramm »Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz«

Kurzbeschreibung

Das Bundesfamilienministerium hat das Bundesprogramm »Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz« ins Leben gerufen, damit für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen auf regionaler Ebene ein flächendeckendes Unterstützungsangebot entsteht. In den neuen Förderphasen können sich ab sofort Netzwerke aus Kreisen und kreisfreien Städten bewerben, die im bisherigen Bundesprogramm in den vergangenen Jahren keine Förderung erhalten haben.

Reichweite bundesweit
Bundesland BUND
Veranstaltet von Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ)
Teilnehmende

2020 wird das Bundesprogramm »Lokale Allianzen für Menschen mit Demenz« fortgeführt. Ziel des Programms ist es, unterstützende lokale Netzwerke bundesweit zu etablieren. Hierzu werden Lokale Allianzen in den Landkreisen und kreisfreien Städten gefördert, die bisher im Bundesprogramm noch nicht gefördert wurden. Die ersten beiden Förderwellen starten im Oktober 2020 und Januar 2021; weitere sollen in den Jahren 2022 bis 2024 folgen.

Bewerbungsfrist Bewerbungen können ab sofort eingereicht werden.
Bewerbungskriterien

Ziel des Bundesprogramms ist der Auf- oder Ausbau regionaler Netzwerke, die die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Akteuren nachhaltig fördern. Die Angebote vor Ort sollen durch die Netzwerkarbeit besser koordiniert, gemeinsam weiterentwickelt und so auf die Bedürfnisse der Betroffenen ausgerichtet werden. Gefördert werden im Rahmen der Vernetzungsarbeit auch Maßnahmen zur gesellschaftlichen Aufklärung und Sensibilisierung im Umgang mit Demenz. In begrenztem Umfang können dazu auch konkrete Angebote zur Teilhabe und Inklusion der Betroffenen gehören.

Website www.lokale-allianzen.de
Kontakt
Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben | Zentrale Vergabestelle
Von-Gablenz-Str. 2–6
50679 Köln
Telefon: 0221 3673 4259
zentrale-beschaffung@bafza.bund.de