Veranstaltungskalender

zurück zur Übersicht

Veranstaltung:

Zukunft (er)träumen: Jugend zwischen Hoffen und Bangen im geteilten und vereinten Deutschland

Veranstaltet von Deutsche Gesellschaft e. V.
Beschreibung

Im Jahr 2024 realisieren die Deutsche Gesellschaft e. V. und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur unter dem Titel »Zurück in die Zukunft! Visionen, Hoffnungen und Aufbrüche 1949-1989-2024« eine vierteilige Diskussionsreihe. 75 Jahre nach Gründung der Bundesrepublik Deutschland und der DDR sowie 35 Jahre nach der Friedlichen Revolution lädt die Reihe dazu ein, vergangene Zukünfte zu erkunden: Welche politischen und gesellschaftlichen Ideen waren mit den Aufbruchsmomenten 1949 und 1989 verbunden? Welche Sehnsüchte weckten sie bei den Menschen in Ost und West? Welche Prognosen haben sich erfüllt, welche sind längst überholt? Und inwiefern prägen unerfüllte Erwartungen und enttäuschte Hoffnungen unsere Gegenwart? In Diskussionsrunden, Lesungen und Filmabenden soll mit Zukunftsforscherinnen und Zukunftsforschern, Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sowie Expertinnen und Experten aus Gesellschaft, Politik und Kultur zukunftsweisende Antworten auf die Fragen unserer Gegenwart finden.

Am 25. Juni 2024 findet die zweite Veranstaltung (Lesung mit Gespräch) zum Thema »Zukunft (er)träumen: Jugend zwischen Hoffen und Bangen im geteilten und vereinten Deutschland« in Berlin statt. Im Anschluss an die Veranstaltung sind Sie eingeladen, bei einem kleinen Umtrunk die Gespräche über die Zukunft fortzusetzen.

Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontaktadresse für Fragen und Kommentare: zukunft@deutsche-gesellschaft-ev.de

Link https://www.deutsche-gesellschaft-ev.de/veranstaltungen/diskussionsreihen/1801-2024-diskussionsreihe-zurueck-in-die-zunkunft.html
Veranstaltungsdatum 25. Juni 2024
Detaillierte Informationen zu Veranstaltungsdatum und -zeiten

ab 18.00 Uhr

Veranstaltungsort Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur
Straße Kronenstraße 5
Postleitzahl 10117
Ort Berlin
Kontaktperson Dr. Heike Tuchscheerer, Deutsche Gesellschaft e. V.
Telefon 030 88412-254
E-Mail heike.tuchscheerer@deutsche-gesellschaft-ev.de

zurück zur Übersicht