Veranstaltungskalender

Der tagesaktuelle Veranstaltungskalender präsentiert ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Tagungen und Fachveranstaltungen rund um die Themen der Bürgergesellschaft. Der Kalender berücksichtigt Termine und Veranstaltungen von einer Vielzahl zivilgesellschaftlicher und gemeinnütziger Organisationen. Das Angebot wird ständig aktualisiert und erweitert.

Veranstaltung: Was ist los in der Bundeswehr? - Zum inneren Zustand unserer Streitkräfte
In der deutschen Sicherheits- und Verteidigungspolitik stand die Bundeswehr 2017 ganz im Zeichen mehrerer Vorfälle. Kontroverse Diskussionen gibt es über das Selbstverständnis und die Rolle des Soldaten sowie über den neuen Traditionserlass von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und ihre Vertrauensstellung in der Truppe. Die Innere Führung steht erneut auf dem Prüfstand. Fraglich ist, ob die Bundeswehr für alle Aufgaben vorbereitet ist, was bei den Bündnispartnern und in der Öffentlichkeit zunehmende Unsicherheit auslöst. Die Tagung diskutiert mit fachkundigen Referenten über die zuvor beschriebene Situation unserer Streitkräfte.
In der deutschen Sicherheits- und Verteidigungspolitik stand die Bundeswehr 2017 ganz im Zeichen mehrerer Vorfälle, von denen der Fall Franco A. in der Öffentlichkeit besonders hohe Wellen schlug. Weitere Zwischenfälle ereigneten sich an mehreren Standorten. Kontroverse Diskussionen gibt es über das Selbstverständnis und die Rolle des Soldaten (Staatsbürger in Uniform oder Kämpfer im Einsatz) sowie über den neuen Traditionserlass von Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und ihre Vertrauensstellung in der Truppe. Die Innere Führung steht erneut auf dem Prüfstand. Von außen betrachtet macht die Bundeswehr daher gegenwärtig alles andere als ein gutes Bild. Dabei ist auch an die immer wieder auftretenden Probleme beim Material und die Nachwuchssorgen zu denken. Fraglich ist, ob die Bundeswehr für alle Aufgaben vorbereitet ist, was bei den Bündnispartnern und in der Öffentlichkeit zunehmende Unsicherheit auslöst. Die Tagung diskutiert mit fachkundigen Referenten über die zuvor beschriebene Situation unserer Streitkräfte. Abschließend gibt es zwei Vorträge über den Militärkritiker Kurt Tucholsky und was die Bundeswehr heute von seinem Gedankengut lernen könnte. Tagungsbeiträge: 85,00 € bei Verpflegung/Unterkunft im DZ pro Person 110,00 € bei Verpflegung/Unterkunft im EZ 28,00 € als Tagesgast (pro Tag / inkl. Verpflegung) Es gelten unsere allgemeinen Teilnahmebedingungen (www.azk-csp.de / Bildungsangebote / Anmeldung). Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter www.azk-csp.de oder per E-Mail an info@azk.de. Sie erhalten anschließend eine Anmeldebestätigung mit Informationen zur Anreise. Den geplanten Programmablauf finden Sie auf unserer Website www.azk-csp.de / Seminare / Gesellschaftspolitik oder unter dem angegebenen Link (Änderungen im Programmablauf vorbehalten). Die Teilnahme an allen Seminareinheiten ist verpflichtend.
Datum / Uhrzeit Freitag 6. April 2018 - Sonntag 8. April 2018
17:30 Uhr - 15:00 Uhr
Veranstalter Johannes-Albers Bildungsforum gGmbH / Stiftung CSP e.V.
Veranstaltungsort Johannes-Albers-Allee 3
53639 Königswinter
Ansprechpartner Frau Regina Ochs
Tel.: - (0 22 23) 73-119
Fax.: - (0 22 23) 73-111
E-Mail: info(at)azk.de
Internet http://www.azk-csp.de/uploads/tx_seminars/18.6.928.0_so-pdf_01.pdf
Preis ab 85,00 EUR