Meldungen zum gewählten Thema

20. Mai 2020

ndo: Manifest für eine plurale postmigrantische Gesellschaft

Demokratie gibt es nur mit uns: Das ist die Kernaussage des Manifests für eine plurale postmigrantische Gesellschaft, das die »neuen deutschen organisationen« (ndo) im Februar 2020 veröffentlicht haben. ndo ist ein bundesweites...

20. Mai 2020

»Wir sind systemrelevant und jeden Schutz wert«: Die Corona-Krise aus feministisch-migrantischer Perspektive

Jede Krise verstärkt ohnehin schon bestehende gesellschaftliche Ungerechtigkeiten und macht diese sichtbarer. Alexandra Vogel, Pressesprecherin der Menschenrechtsorganisation DaMigra e.V., nimmt diese Entwicklung zum Anlass, die...

20. Mai 2020

Migrationshintergrund: Wieso, woher, wohin?

Der Begriff des »Migrationshintergrunds« ist umstritten. Im Alltag wird von Migrationshintergrund meistens dann gesprochen, wenn »Ausländer/innen« gemeint sind. Doch 52 Prozent der in Deutschland lebenden Personen mit...

20. Mai 2020

Einwanderungsgesellschaft mitgestalten: Das Projekt samo.fa

Die Unterstützung für Menschen mit Fluchtgeschichte und der Aufbau von Teilhabestrukturen sind seit 2016 Aufgaben des bundesweiten Projekts samo.fa. Dr. Andrés Otálvaro zeigt in seinem Gastbeitrag am Beispiel des Vereins, welchen...

20. Mai 2020

MigraMundi: Aktuelle Perspektiven auf Migrant/innen und Zivilgesellschaft

Der gemeinnützige Wiesbadener Verein MigraMundi fördert als Migrantenselbstorganisation seit zehn Jahren die gesellschaftliche Teilhabe von Migrantinnen und Migranten. Zsuzsanna Dobos de Prada wirft in ihrem Gastbeitrag einen...

20. Mai 2020

Studie: Integration von Geflüchteten in ländlichen Räumen

Bei Migration und Integration denken viele zunächst an städtische Phänomene. Mit dem verstärkten Zuzug von Geflüchteten in den letzten Jahren und der 2016 eingeführten Wohnsitzregelung erweitert sich jedoch der räumliche Fokus....

20. Mai 2020

Studie: Verhältnis von Parteien und organisierter Zivilgesellschaft

Eine aktuelle Studie widmet sich dem ambivalenten Verhältnis von Parteien und organisierter Zivilgesellschaft in Deutschland. Zu Beginn der Bundesrepublik waren die Volksparteien tief in der Zivilgesellschaft verwurzelt. Heute...

20. Mai 2020

Zivilgesellschaft ist gemeinnützig: Neues Rechtsgutachten

Wenn sie wollen, haben Bundestag und Bundesrat erhebliche Spielräume, das bestehende Gemeinnützigkeitsrecht zu erweitern: das ist das zentrale Ergebnis eines Rechtsgutachtens, das die Gesellschaft für Freiheitsrechte (GFF) Anfang...

20. Mai 2020

Bürgerbeteiligung und Corona

Wie steht es um die Bürgerbeteiligung in Zeiten von Corona? Dieser Frage widmete sich das Berlin Institut für Partizipation in einer aktuellen Befragung, an der sich über 1.700 Akteure beteiligt haben. Die Umfrage zeigt, dass die...

13. Mai 2020

Civil Academy: Werkstatt für Engagementideen

Wie wird aus einer guten Idee ein erfolgreiches Projekt? Das Qualifizierungsprogramm »Civil Academy« vermittelt praktisches Know-how und nützliche Instrumente aus dem Wirtschafts- und zivilgesellschaftlichen Bereich an junge...

22. April 2020

Umfrage zu Bürgerbeteiligung und Pandemie

Die Corona-Pandemie hat viele Organisationen und Einrichtungen zur Erprobung neuer Formen des gemeinsamen Arbeitens gezwungen. Büropräsenz wurde auf ein Minimum reduziert und neue Formen des virtuellen Arbeitens erprobt. Größere...

22. April 2020

Veranstaltungshinweise

Zur Zeit werden im Rahmen der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie viele Veranstaltungen abgesagt. Bitte infomieren Sie sich frühzeitig im Internet über die Angebote von zivilgesellschaftlichen Organisationen...

22. April 2020

Publikation: Handbuch Zivilgesellschaft

Alle reden von Zivilgesellschaft. Aber was ist diese Zivilgesellschaft? Was ist ihre Geschichte? Wer gehört dazu? Ist sie immer gut? Welche Bedeutung hat sie im öffentlichen Raum und für unser Gemeinwesen? Auf diese und viele...

22. April 2020

Publikation: Bürgerinitiativen bewegen

Dieser praxisnahe Leitfaden richtet sich an alle, die sich in Bürgerinitiativen, Interessengemeinschaften oder als Einzelpersonen für ihre Ziele engagieren. Erklärt wird beispielsweise, was bei der Gründung einer Initiative zu...

22. April 2020

Quartiere unter Druck? Radikalisierungstendenzen und Potentiale politischer Bildung in belasteten Großstadtquartieren

Viele Quartiere in Großstädten stehen vor großen Herausforderungen: demografischer Wandel, Diversifizierung von Lebensstilen, Zuwanderung, Mietpreisentwicklungen. Hierbei handelt es sich zumeist um Quartiere, die ohnehin schon...

22. April 2020

Mut zur Unausgewogenheit: Überlegungen zum Umgang mit rechtspopulistischen Interventionen in die politische Bildung

Der von der politischen Rechten forcierte »Kulturkampf« um die politische Bildung sorgt bei Trägern und Akteuren der politischen Bildungsarbeit für Verunsicherung. Wie können sie sich in der Auseinandersetzung mit...

22. April 2020

Inhaftiert, politisch interessiert und engagiert? Politische Bildung im Strafvollzug

Auch Jugendliche, die in Haft sind, haben ein Recht auf Bildung, Information und Teilhabe. Doch mit Haftantritt bleibt ihnen der Zugang zu Angeboten politischer Bildung in der Regel verschlossen, der schulische Unterricht in...

22. April 2020

Schulische und außerschulische Bildung: Zum Umgang mit rassistischen und rechtsextremen Positionen von Parteien

Inwiefern dürfen Lehrerinnen und Lehrer oder Akteure der außerschulischen Bildung menschenverachtende oder demokratiefeindliche Positionen von Parteien im Unterricht oder in Bildungsveranstaltungen behandeln? Diese Frage steht im...

22. April 2020

digital.engagiert: Bewerbungsfrist verlängert

Gerade in der aktuellen Situation der Corona-Pandemie entstehen neue Ideen und Bedarfe für digitales Engagement. Das digitale Engagement junger Menschen steht im Fokus von digital-engagiert, der Förderinitiative von Amazon und...

22. April 2020

Netzwerk Bürgerbeteiligung: Forum zu Pandemie und Bürgerbeteiligung

Angesichts der komplexen Abwägungsprozesse zwischen Infektionsschutz und individuellen Freiheitsrechten sowie den damit verbundenen schwierigen politischen Entscheidungen sind eine kritische Öffentlichkeit und eine lebendige...

22. April 2020

Gemeingut Krankenhaus: Kampagne gestartet

Die Corona-Krise lenkt den Blick auch auf die Infrastruktur unseres Gesundheitssystems. Seit vielen Jahren sinkt bundesweit die Kapazität der Versorgung, die Zahl der Krankenhäuser in Deutschland schrumpft vielerorts ebenso wie...

22. April 2020

Offener Brief: Mehr Solidarität mit dem gemeinnützigen Sektor

Wie können gemeinnüt­zige Organisationen schnell und unbürokratisch Hilfe leisten? Wie können gemeinnützige Orga­nisationen aber auch ihre eigene Existenz und damit die Funktionsfähigkeit der Zivilgesellschaft sichern? In einem...

22. April 2020

Corona-Pandemie und rechtsextreme Onlinepropaganda

jugendschutz.net, das gemeinsame Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet, analysiert seit 2001 kontinuierlich, mit welchen Mitteln Rechtsextreme im Internet junge Nutzerinnen...

22. April 2020

Maecenata: Corona-Krise und Shrinking Space

In der aktuellen Ausgabe der Reihe Observatorium der Maecenata Stiftung beschäftigt sich Rupert Graf Strachwitz mit der Rolle der Zivilgesellschaft in der Bewältigung der Corona-Pandemie. Durch die starke Fokussierung auf...

01. April 2020

Coronavirus: Herausforderungen für Zivilgesellschaft und Engagement

Der vorbeugende Umgang mit der Pandemie stellt auch die Zivilgesellschaft in Deutschland auf den Kopf. Freiwilliges Engagement für andere ist aber gerade jetzt wichtig für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die...