Immovilien: Gegenentwurf zur profitorientierten Immobilienentwicklung

Das Kunstwort »Immovilien« beschreibt zivilgesellschaftlich getragene Immobilien und Gebäude, die in aller Regel nicht kommerziell genutzt werden, sondern »soziale Rendite« erbringen. Nachbarschaft, Kultur, Bildung, Wohnen, Arbeit: Immovielien sind für lebendige Stadtteile unverzichtbar. Larisa Tsvetkova stellt in ihrem Gastbeitrag ausgewählte Projekte und Orte vor und zeigt, welche kommunalen und gemeinwohlorientierten Impulse Immovilien als Gegenentwurf zur profitorientierten Immobilienentwicklung liefern können.