Digitale Stadtmacher: Gemeinsam Stadt machen in Zeiten digitaler Transformation

Die kokreative Gestaltung der Digitalisierung und der damit verbundenen digitalen Transformation ist eine Aufgabe, der sich auch Städte und Kommunen stellen müssen. Doch wie wirkt sich die Technologie tatsächlich auf das Alltagsleben der Menschen in Städten aus? Wie wird sie genutzt, um Menschen in die Stadtentwicklung einzubinden? Entstehen dadurch neue Formen der lokalen Demokratie, die Gemeinschaften stärken können oder werden bestehende Ungleichheiten weiter verfestigt? Eine aktuelle Veröffentlichung des Lehrstuhls für Planungstheorie und Stadtentwicklung an der RWTH Aachen beleuchtet jetzt in unterschiedlichen Perspektiven wichtige Aspekte des Stadtmachens mit digitalen Tools. Alle Beiträge stehen online zur Verfügung.

Die Veröffentlichung im Wortlaut (PDF)