Gemeingut Krankenhaus: Kampagne gegen Klinikschließungen

Schulgebäude, Wasserleitungen, öffentliche Verkehrsmittel oder auch Krankenhäuser sind Teil der öffentlichen Infrastruktur. Nach Ansicht der Initiative »Gemeingut in BürgerInnenhand« müssen sie dem Gemeinwohl dienen und dürfen keine Spekulationsobjekte privater Investoren sein. Die Initiative wendet sich deshalb gegen die Privatisierung der öffentlichen Daseinsvorsorge und hat vor diesem Hintergrund eine aktuelle Kampagne zum Erhalt des Gemeinguts Krankenhaus gestartet. In einer Veröffentlichung hat die Initiative nun wichtige Zahlen und Fakten zum Thema zusammengestellt. Gab es 1980 noch 3.783 Krankenhäuser mit 879.605 Betten in Deutschland, sind es heute knapp 2.000 mit etwa 500.000 Betten, mehr als 60.000 Stellen im Pflegebereich wurden gestrichen. Eine Karte zeigt die regionale Verteilung der Entwicklung.

Das Informationspapier im Wortlaut (PDF)