Tag der Stiftungen

Der vom Bundesverband Deutscher Stiftungen initiierte »Tag der Stiftungen« am 1. Oktober ist der deutsche Beitrag zum erstmals stattfindenden European Day of Foundations and Donors. Ziel des Aktionstages ist es, die Aufmerksamkeit und Wertschätzung für gemeinnützige Stiftungen und stifterisches Engagement in Deutschland zu steigern.

Mehr als 110.000 Stiftungen gibt es in Europa. Der überwiegende Teil arbeitet gemeinnützig. Deutschland ist mit derzeit etwa 20.000 Stiftungen eines der stiftungsreichsten Länder in der EU. Ein großer Teil der europäischen Stiftungen, 30 Prozent, verfolgt die Zwecke Bildung und Forschung, es folgen soziale Zwecke (25 Prozent) und die Gesundheitsfürsorge mit 17 Prozent. Andere Stiftungen engagieren sich im Kultur- oder Umweltbereich. Bis zu einer Millionen hauptamtlich Beschäftigte arbeiten, laut einer Schätzung des Bundesverbands deutscher Stiftungen, im europäischen Stiftungssektor. Die Zahl der Ehrenamtlichen dürfte mehr als doppelt so hoch liegen.

Das Programm des Aktionstages bietet bundesweit in rund 150 Veranstaltungen Einblicke in die Vielfalt des Stiftungsengagements in Deutschland. Es reicht vom Blick hinter die Kulissen einer Bibliothek über Theater von Kindern für Kinder bis zu Fußballtraining auf reaktivierten Bolzplätzen.

Mehr Informationen