22. Januar 2021

Studie: Migrantenorganisationen als gestaltende Kraft in der Gesellschaft

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Inter- und multikulturelle Angelegenheiten, Stiftungen

Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration hat sich in einem Forschungsprojekt von 2018 bis 2020 intensiv mit der Rolle von Migrantenorganisationen befasst. In einer breit angelegten Befragung, einer Bestandsaufnahme sowie leitfadengeführten Interviews wurde deutlich: Migrantenorganisationen sind als Partner für Politik und Gesellschaft eine gestaltende Kraft in der Gesellschaft. Geht man vom Selbstverständnis der Organisationen aus, lässt sich die Landschaft der Migrantenorganisationen in drei Typen einteilen: multifunktional teilhabeorientierte Organisationen, kulturpflegende Organisationen und Organisationen, die politische Interessen vertreten. Die Studie zeigt, dass Migrantenorganisationen heute professioneller aufgestellt und in viele Netzwerke mit zivilgesellschaftlichen und staatlichen Akteurinnen und Akteuren eingebunden sind. Die Studie formuliert auch Handlungsempfehlungen, beispielsweise, Migrantenorganisationen stärker in allgemeine fachliche Strukturen einzubinden, die nicht auf ihren Migrationshintergrund bezogen sind.

Weitere Informationen