15. Oktober 2020

Publikation: Mehr Dialog wagen

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Publikationen

Ob Klimapolitik, Integration oder der umstrittene Bau eines großen Infrastrukturprojekts vor der eigenen Haustür: Dialog gilt als ein Königsweg, um (kommunale) Konflikte zu befrieden. Mit einem Dialog verbindet sich nicht selten die Vorstellung, den Streit über unterschiedliche Positionen dadurch beenden zu können, dass man offen, sachlich und vernünftig miteinander redet. Dialogkompetenz erfordert in der Regel die Bereitschaft und den Mut, sich offen auf ein Gespräch über Grenzen des eigenen Verständnisses und der eigenen Positionen hinweg einzulassen. Doch das Einfordern von Dialog ist leichter gesagt als getan, gehört dazu doch eine dialogische Grundhaltung, die gelernt werden muss und nicht bei allen Akteuren immer gleich gut ausgeprägt ist. Die Autoren des vorliegenden Buchs zeigen vor diesem Hintergrund, wie ein Dialog gelingen kann, der die Kontrahenten auf neue Weise miteinander verbindet und voranbringt. Zwölf Erfahrungsberichte zeigen zudem am praktischen Beispiel, wie mediative und moderierte Verständigungsprozesse sowohl innerhalb einer Gesellschaft als auch international umgesetzt werden können.

Dirk Splinter/Ljubjana Wüstehube: Mehr Dialog wagen. Eine Ermutigung für Politik, gesellschaftliche Verständigung und internationale Friedensarbeit. Frankfurt am Main 2020, 336 S., 28,80 Euro, ISBN 978-3-96117-056-2

Information und Bestellung