19. Juni 2020

ZiviZ: Freiwilliges Engagement und Corona

Kategorie: Bürgerschaftliches Engagement, Vereinsarbeit

Bürgerschaftliches Engagement sichert auch in der Corona-Krise gesellschaftlichen Zusammenhalt vor Ort. Diesem systemrelevanten Beitrag für eine erfolgreiche Bewältigung der Krise stehen jedoch teils starke Gefährdungen und Herausforderungen gegenüber. Dazu zählen mitunter existenzgefährdende Einnahmeausfälle und die Notwendigkeit, Formen der Zusammenarbeit aus dem Stand heraus zu digitalisieren. Im Auftrag der Bundesländer Bayern, Berlin, Rheinland-Pfalz und der Ehrenamtsstiftung Mecklenburg-Vorpommern hat das Projekt »Zivilgesellschaft in Zahlen« (ZiviZ) im Stifterverband eine qualitative Befragung von Führungskräften in Infrastruktureinrichtungen und Verbänden vorgenommen. Gefragt wurde danach, mit welchen Herausforderungen das bürgerschaftliche Engagement in der Zeit der Corona-Pandemie zu tun hat und wie aktuelle Ansätze aussehen. In dem Bericht »Lokal kreativ, finanziell unter Druck, digital herausgefordert« sind die zentralen Ergebnisse zusammengefasst und konkrete Handlungsempfehlungen für Politik und Zivilgesellschaft formuliert.

Weitere Informationen