22. April 2020

Inhaftiert, politisch interessiert und engagiert? Politische Bildung im Strafvollzug

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Kinder/ Jugend/ Eltern/ Familie, Menschenrechte, Schule und Bildung

Auch Jugendliche, die in Haft sind, haben ein Recht auf Bildung, Information und Teilhabe. Doch mit Haftantritt bleibt ihnen der Zugang zu Angeboten politischer Bildung in der Regel verschlossen, der schulische Unterricht in Justizvollzugsanstalten setzt andere Prioritäten. Politik vermittelt in Haftanstalten häufig das TV-Gerät. Dennoch gibt es auch vereinzelt Projekte, die das Gefängnis zum Lernort machen. Über die Vielfalt und Nachfrage dieser Angebote und die politische Bildung junger Menschen in Haft war bislang wenig bekannt. Prof. Dr. Jens Borchert, Professor für Sozialarbeitswissenschaft an der Fachhochschule Merseburg, und Roman Guski, Projektleiter am Anne Frank Zentrum in Berlin, stellen in ihrem Gastbeitrag die zentralen Ergebnisse und Empfehlungen einer Pilotstudie vor, die im Auftrag des Anne Frank Zentrums entstanden ist. 

Borchert, Jens / Guski, Roman:Inhaftiert, politisch interessiert und engagiert? Politische Bildung im Strafvollzug (212 KB)