22. Januar 2020

Broschüre: Wer regiert das Internet?

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Menschenrechte, Wissenschaft/ Technikgestaltung

Wer regiert das Internet? Wie können die Freiheitsrechte im Netz möglichst für alle gewährleistet werden? Wer sorgt dafür, dass die technische Infrastruktur des Internets auch in Zukunft einwandfrei funktioniert? Und was hat das alles mit Demokratie zu tun? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer aktuellen Broschüre der Friedrich-Ebert-Stiftung. Das Politikfeld der Internetregulierung gliedert sich in verschiedene Handlungsfelder: Infrastruktur und Entwicklungszusammenarbeit, Sicherheitspolitik, Menschen­ und Bürgerrechte sowie Rechtsentwicklung. Dabei ist die Frage relevant, wie die verschiedenen Ziele der Internetregulierung umgesetzt werden sollen, etwa durch Abkommen zwischen Staaten oder unter Einbeziehung aller beteiligten Akteure. Neben diesen inhaltlichen Aspekten ist auch von Bedeutung, wer für die Internetregulierung verantwortlich ist: internationale Organisationen, Regierungen oder vielmehr offenere Foren, die auch Vertreterinnen der Zivilgesellschaft einbeziehen? Die Broschüre gibt auf 44 Seiten praxisnahe Antworten auf die Fragen und zeigt Handlungsempfehlungen auf; ein Glossar erläutert die wichtigsten Fachbegriffe, die im Text vorkommen.

Die Broschüre zum Download (PDF)