18. Dezember 2019

NRW: »Politische Partizipation Passgenau!« baut Barrieren der Kommunalpolitik ab

Kategorie: Bürgerbeteiligung, Gesundheit/ Behinderung/ Lebenshilfe

Die Landesarbeitsgemeinschaft Selbsthilfe NRW hat ein Projekt zur Verbesserung der Partizipationsmöglichkeiten von Menschen mit Behinderungen und chronischen Erkrankungen in Kommunen gestartet. Unter dem Motto »Politische Partizipation Passgenau!« sollen Kommunen unterstützt werden, die Teilhabemöglichkeiten im Sinne des Behindertengleichstellungsgesetzes NRW und der UN-Behindertenrechtskonvention verbessern. Ein Projektteam berät und begleitet die Kommunen bei der Prozessgestaltung und bringt Verwaltung, Politik und Betroffene an einen Tisch. Das Projekt schließt an die Ergebnisse von Befragungen aus den Jahren 2013 und 2019 an. Sie zeigen, dass es häufig vom Wohnort abhängt, ob Menschen mit Behinderung sich politisch beteiligen können. Es ist daher notwendig, die Aufmerksamkeit für die politische Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen durch Maßnahmen der politischen Bildung zu wecken und Prozesse der (Weiter-)Entwicklung von Vertretungsstrukturen zu begleiten. Das Programm wird vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW gefördert.

Weitere Informationen