12. Dezember 2019

Ausschreibung: Neulandgewinner gesucht!

Das Förderprogramm »Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort« der Robert Bosch Stiftung geht in die nächste Runde. Engagierte aus ländlichen Räumen Ostdeutschlands können sich noch bis zum 16. Februar bewerben.

Mit dem Programm »Neulandgewinner. Zukunft erfinden vor Ort« fördert die Robert Bosch Stiftung Engagement für gesellschaftlichen Zusammenhalt in ländlichen Räumen Ostdeutschland.

Die Jury sucht nach Projekten, die eine konkrete gesellschaftliche Problemlage verändern, den Ort gemeinschaftlich gestalten und Vorbild für andere sein wollen. Die Ideen und Wege können dabei gerne unkonventionell sein.

Mit dem Programm werden bis zu 20 »Neulandgewinner-Projekte« aus den Bundesländern Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen gefördert. Die Projektförderung ist auf zwei Jahre (Januar 2021 bis Dezember 2022) angelegt. Neulandgewinner/innen erhalten außerdem ein individuelles Mentoring zur Entwicklung und Umsetzung ihres Vorhabens.

Vereine, Initiativen und Privatpersonen können sich bis zum 16. Februar 2020 über ein Onlineportal bewerben.

Weitere Informationen