18. September 2019

Demokratie in der Arbeitswelt

Kategorie: Demokratie und Bürgergesellschaft, Unternehmen und Engagement

Das seit 1952 existierende Betriebsverfassungsgesetz ist ein wichtiger Bestandteil zur Demokratisierung der Wirtschaft. Das Gesetz regelt in der Bundesrepublik die betriebliche Mitbestimmung von Arbeitnehmer/innen. Deutschland blickt also auf eine lange Tradition der innerbetrieblichen Mitbestimmung im Rahmen einer stabilen Sozialpartnerschaft zurück. Gleichwohl zeigt eine aktuelle Studie, dass sich viele Arbeitnehmer/innen neue Formen der innerbetrieblichen Teilhabe wünschen. Bernd Marticke stellt in seinem Gastbeitrag die zentralen Ergebnisse einer im Auftrag der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie entstandenen Studie vor und ordnet sie in einen gesellschaftlichen Kontext ein.

Marticke, Bernd:Demokratie in der Arbeitswelt(74 KB)